Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

14. Spieltag: Tor der Woche durch Jan Schlaudraff für Hannover 96

Jan Schlaudraff erzielte mit einem wunderschönen Volleyschuss das mit Abstand schönste Tor am 14. Spieltag der Bundesliga. Zu sehen gab es das Tor der Marke „Tor des Jahres“ beim Derby zwischen Hannover 96 gegen den Hamburger SV (1:1).

[youtube 0LY3wzRrue0]

Wahnsinn! So ein Tor der Woche können wahrlich nur selten präsentieren. Zu verdanken haben wir es Jan Schlaudraff. Der Angreifer von Hannover 96 jagte im Nordderby gegen den HSV eine Ecke aus 20 Metern volley ins linke obere Eck. Und zwar mit vollem Risiko und satten 106 km/h!Aber auch Sergio Pinto muss erwähnt werden, der die Ecke perfekt und auf den Bierdeckel genau auf den völlig freistehenden Schlaudraff geschlagen hat.

Das Traumtor wird definitiv in die engere Auswahl zum Tor des Jahres kommen, wird aber gegen den legendären Fallrückzieher von Eren Derdiyok wohl chancenlos sein. Ganz nebenbei erinnert der Schlaudraff-Volley-Treffer stark an Lothar Matthäus (siehe hier) und Arjen Robben (siehe hier), denen ein ähnliches Kunststück gelang.

Jan Schlaudraff nach Tor der Woche bescheiden 

Schlaudraff gab sich nach seinem sagenhaften Treffer in gewohnter Manier sehr bescheiden: „Der Ball kommt perfekt, da bin ich volles Risiko gegangen. Schön, das Ding so zu treffen“, sagte der 28-Jährige der „Bild“.

Für Schlaudraff geht mit diesem Tor zugleich eine über 1.000-minütige Durststrecke ohne Treffer in der Bundesliga zu Ende. Zuletzt traf der Stürmer am 1. Spieltag beim 2:1-Erfolg über 1899 Hoffenheim.