Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

7. Spieltag- Bayern blamiert sich erneut und der HSV übernimmt die Spitze

Ze Roberto@by mexican_pride_09/photobucket

Bis zum 7. Spieltag konnte man sehen, dass es an der Spitze der Bundesliga noch sehr eng zuging und vom 1. bis zum 10. Platz lediglich 3 Punkte Abstand waren. Der BVB, der gegen Hannover teilweise die Spitze der Liga übernahm, als Valdez die Borussen in Führung schoss, wurde nicht mit einem Sieg belohnt, zum einen, weil Hannover zwischenzeitlich den Ausgleich schoss und zum anderen, weil Schiedsrichter Stark einen klaren Treffer durch Kovac aberkannte.

Auch die Schalker kamen gegen Wolfsburg nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus. Dafür dürfte der Tag wenigstens für Kevin Kuranyi einen positiven Ausgang gefunden haben, da er beide Treffer erzielte und somit seine lange Durststrecke beendete.

Bremen musste gegen Angstgegner Stuttgart ran und ging dort unter. Mit 4:1 schickten die Schwaben die Norddeutschen nach Hause und sorgten dafür, dass die Bremer den wenig schmeichelhaften Titel der meisten Gegentore der Liga innehaben. Insgesamt 16mal musste Tim Wiese hinter sich greifen und hat nun sogar mehr als Tabellenschlusslicht Mönchengladbach.

Auch Bayer Leverkusen konnte diesmal nicht gewinnen. Gegen Hertha BSC Berlin waren sie zwar über weite Strecken überlegen, doch gingen sie viel zu fahrlässig mit ihren Chancen um. Mit seinem ersten Saisontor für die Berliner machte Voronin schliesslich die Niederlage perfekt.

Bayern München hatte mit Bochum einen eigentlich einfacheren Gegner zu Gast. Anfangs sah es auch noch ganz gut aus als van Buyten das 1:0 schoss. Auch der zwischenzeitlich Ausgleichstreffer durch Sinan steckten die Münchner gut weg und kamen mit dem überragenden Ze Roberto zurück in Spiel, als dieser 2 Tore schoss. Doch der FC Bayern im Momentanzustand ist nicht in der Lage, eine 3:1 Führung im eigenen Stadion über die Bühne zu bekommen. Als Ze Roberto ausgewechselt wurde, brachen die Müncher ein und kassierten in der Schlussphase das peinliche 3:3. Erste Klinsmann-Raus Rufe verdeutlichen, dass nun eine harte Zeit an der Säbener Straße anbricht.

Überraschungsmannschaft Hoffenheim hatte Eintracht Frankfurt zu Gast und bewies erneut, dass dort eine große Mannschaft heranwächst. Die Hoffenheimer siegten durch zwei Treffer durch Ba mit 2:1 und übernahmen am Samstag vorübergehen die Tabellenführung.

Diese jedoch wurde ihnen am Sonntag wieder abgenommen, als Hamburg in Cottbus antrat um zu beweisen, dass sie auch in der Lausitz gewinnen können. Bisher gelang ihnen diese jedoch nicht ein einziges mal. Diesmal jedoch hatten sie mit Petric einen, der einen Lauf hat. Nachdem es bis zur 90. Minute 1:1 stand war es der Neuzugang, der mit seinem dritten Tor in den letzten vier Spielen das späte Siegtor und den HSV an die Tabellenspitze schoss.

Auch im Tabellenkeller gibt es einiges zu berichten. Mönchengladbach hatte den 1 FC Köln zu Gast und verlor erneut. Ein später Freistoßstreffer durch Novakovic zum 1:2 sorgte für die erste Trainerentlassung der Saison. Am Sonntag gab der Verein die Entlassung von Trainer Luhukay bekannt. Interimstrainer wird Christian Ziege sein, bis man einen neuen Trainer präsentiert.

Bereits Freitag trennten sich Arminia Bielefeld und Karlsruhe mit 1:2. Dabei starteten die Bielefelder gar nicht schlecht ins Spiel kamen aber nach dem Rückstand von Porcello nicht mehr richtig in Tritt. Der Ausgleichstreffer durch Herzig wurde in der Schlussphase von Freis negiert.

Bielefeld – KSC (Fr.) 1:2 (0:1)
Stuttgart – Bremen (Sa.) 4:1 (2:0)
Bayern – Bochum 3:3 (2:1)
M’gladbach – Köln 1:2 (1:1)
Leverkusen – Hertha 0:1 (0:0)
Hoffenheim – Frankfurt 2:1 (0:0)
BVB – Hannover (So.) 1:1 (1:1)
Schalke – Wolfsburg 2:2 (1:0)
Cottbus – Hamburg 1:2 (0:0)