Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Bastian Schweinsteiger mit einem Fuß erneut im Operationssaal

Der Bayern-Profi muss nach langen Wochen des Schmerzes an seinem rechten Sprunggelenk operiert werden – mal wieder. Der 29 jährige Nationalspieler fällt damit bis zur Winterpause aus und fehlt sowohl der Nationalmannschaft als auch dem FC Bayern München.


Bereits im Sommer fehlte Deutschlands „Fußballer des Jahres“ Bastian Schweinsteiger seinem FC Bayern München in einer entscheidenden Phase. Grund ist erneut der rechte Fuß, der dem Mittelfeldspieler erhebliche Probleme bereitet. Nun scheint eine Operation die einzige Lösung.

Seit Wochen ließ sich Bastian Schweinsteiger vom Teamarzt schmerzfrei Spritzen. Doch jetzt ist Schluss! Der Bayernvorstand verkündete die bevorstehende Operation Schweinsteigers. Ein genauer Termin aber wurde nicht genannt. Stattdessen spricht man von einem „zeitnahen“ Termin.

Sicherlich, der FC Bayern München hat den wohl stärksten Kader der Liga und sollte den Ausfall Schweinsteigers kompensieren können. Ärgerlich aber, dass neben dem Nationalspieler vier weitere namen weiterhin nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können.

Dazu zählen Xherdan Shaqiri, Claudio Pizarro, Thiago Alcántara und Holger Badstuber. Wann Schweinsteiger voraussichtlich wieder mittrainieren kann, klärt sich nach der Operation. Eine Wiederkehr des gebürtigen Bayers aber ist vor der Winterpause nahezu utopisch.

Video: YouTube