Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Bayern München: Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger vor Wechsel?

Die beiden Nationalspieler Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger stehen international hoch im Kurs. Ein Abschied von Podolski wäre aufgrund seines derzeitigen Reservistendaseins die logische Konsequenz. Dabei buhlen gleich vier Teams aus England um die Gunst des Stürmers. Den auslaufenden Vertrag von Schweinsteiger würden die Bayern dagegen am liebsten schnell verlängern, aber auch Mannschaften aus Italien und Spanien haben ein Auge auf den 24-Jährigen geworfen.


Ob Schweinsteiger auch noch in der kommenden Saison für den Rekordmeister aufläuft ist ungewiss. Der Mittelfeldspieler kann die Bayern im Sommer 2009 ablösefrei verlassen und muss sich über mangelndes Interesse an seiner Person nicht beklagen. Gerüchten zufolge soll er bei den Seria-A-Klubs Juventus Turin und Inter Mailand auf der Wunschliste stehen, zudem hat auch der FC Sevilla aus der Primera Division ein Auge auf Schweinsteiger geworfen.

Vertragsverhandlung laufen
Das Werben internationale Top-Teams ist dem FC Bayern natürlich nicht entgangen. Folgerichtig soll der Vertrag, zu deutlich besseren Konditionen, verlängert werden. Beide Seiten befinden sich auch schon in Verhandlungen. „Wir werden diese Gespräche nun intensiv fortsetzen und versuchen, mit ihm den auslaufenden Vertrag zu verlängern“, erklärte FCB-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge.

FC Bayern sucht neue Stürmer
Anders sieht es bei Lukas Podolski aus. Der Spieler kommt auch unter Neu-Trainer Jürgen Klinsmann nicht zum Zuge und liebäugelt schon seit langer Zeit mit einem Weggang, sollte sich an seiner Position als Bankspieler nichts ändern. Zudem verschärfen sich die Indizien einer Trennung, da die Bayern selbst immer wieder mit neuen Stürmern wie Pavel Pogrebnyak, Nikola Kalinic oder etwa Mario Gomez in Verbindung gebracht werden.

England-Wechsel vorstellbar
Ein Abschied des 23-Jährigen nach nur zwei Jahren in München könnte schon in der Winterpause über die Bühne gehen. Ein Wechsel in die Premier League wäre dabei vorstellbar, da zudem viele Klubs am Stürmer interessiert sind.

Auch Chelsea interessiert
Die Tottenham Hotspurs und Manchester City waren an Poldi schon im Sommer dran und soll weiter in den Planungen beider Teams eine Rolle spielen. Doch auch ein Wechsel zu Michael Ballack zum FC Chelsea scheint nicht unrealistisch. Chelsea-Coach Felipe Scolari würde sich die Dienste des Stürmers ebenfalls gerne sichern, da er mit seinen Stürmern Didier Drogba und Nicolas Anelka nicht vollauf zufrieden ist. Zudem soll auch der FC Everton nicht abgeneigt von Podolski sein.