Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Beiersdorfer sieht seine Zukunft im Fußball

Hamburg – Dietmar Beiersdorfer sieht seine Zukunft auch nach dem Ende seiner Tätigkeit beim Hamburger SV im Fußball.

«Ich weiß nicht, wie es genau weitergeht, aber ich gehe davon aus, weiter im Profifußball tätig zu sein», sagte der ehemalige Vorstandschef des norddeutschen Bundesligisten der «Hamburger Morgenpost». Seine Nachfolge beim HSV hat bereits Heribert Bruchhagen angetreten.

Bis zum Jahresende ist Ex-Profi Beiersdorfer, der als Abwehrspieler 254 Bundesliga-Spiele für den HSV, Werder Bremen und den 1. FC Köln absolvierte, noch als Interims-Sportdirektor für den HSV tätig. In dieser Funktion hatte der 53 Jahre alte frühere Nationalspieler zuletzt noch den Transfer des albanischen Innenverteidigers Mergim Mavraj vom Liga-Rivalen 1. FC Köln in die Hansestadt eingefädelt.

Fotocredits: Axel Heimken
(dpa)