Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Berater sorgt für Verwirrung um Leipziger Forsberg

Leipzig – Im vermeintlichen Dauerstreit um die Zukunft von Emil Forsberg bei RB Leipzig hat der Berater des besten Vorlagengebers der Fußball-Bundesliga nun für zusätzliche Verwirrung gesorgt.

Der «Bild»-Zeitung sagte Hasan Cetinkaya: «Fest steht: Emil möchte den nächsten Schritt in seiner Karriere machen.» Zudem konterte er Aussagen von RB-Vorstandsboss Oliver Mintzlaff, der Cetinkaya bereits eine Kopie des Vertrags zukommen lassen wollte, falls dieser die Laufzeit des Kontrakts von Forsberg vergessen habe.

«So eine arrogante Art habe ich noch nie erlebt», sagte Cetinkaya laut «Bild» und sinngemäß auch dem «Aftonbladet» zufolge. Allerdings sagte der Berater des 25 Jahre alten Schweden, der vor wenigen Monaten seinen Vertrag bei RB Leipzig vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängert hatte, dem schwedischen Blatt auch: «Es gibt Interesse von den größten Clubs der Welt, aber ich habe sie informiert, dass nichts daraus wird.»

Bereits in der Winterpause der abgelaufenen Saison hatte sein Berater Spekulationen um einen Wechsel Forsbergs angeheizt. In den vergangenen Wochen nahmen die Gerüchte wieder zu, im Mittelpunkt soll nun der AC Mailand stehen. Die Vereinsführung von Champions-League-Teilnehmer RB stellte schon mehrfach klar, dass sie Forsberg nicht gehen lassen will.

Fotocredits: Hendrik Schmidt
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.