Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

BVB: Jakub Blaszczykowski denkt an Wechsel

Jakub Blaszczykowski scheint sich bei Borussia Dortmund nicht ganz wohl zu fühlen. Der polnische Nationalspieler hat jetzt erstmals Wechselgedanken geäußert und könnte schon in der Winterpause den BVB Richtung Heimat verlassen.

Seit Jakub Blaszczykowski 2007 von Wisla Krakau zu Borussia Dortmund wechselte, konnte sich der Mittelfeldspieler bei den Schwarz-Gelben nie richtig durchsetzen. Von einem Stammplatz ist der 25-Jährige auch in dieser Saison weit entfernt, wurde er doch in den bisherigen Spielen meist nur eingewechselt. Dabei muss sich Blaszczykowski aber auch den Vorwurf gefallen lassen, dass er selten zu 100 Prozent überzeugen konnte bzw. konstant seine Leistung brachte.

Blaszczykowski fühlt sich vom BVB ausgenutzt

Angesichts der Stagnation und durchwachsenden Aussicht auf einen Stammplatz in der BVB-Elf, denkt der Pole nun an einen Vereinswechsel. : „Ich bin damit nicht ganz zufrieden, wie ich im Klub ausgenutzt werde“, erklärte „Kuba“ dem polnischen Sportsender „Polsat Sport“, fügte aber hinzu: „Ich rege mich immer auf, wenn ich wenig spiele. Ich werde alles dafür tun, damit es in Zukunft anders läuft.“

Wisla Krakau will Blaszczykowski ausleihen

Doch sollte keine Besserung eintreten, will Blaszczykowski Borussia Dortmund verlassen. „Warten wir mal bis Dezember ab. Manche Dinge müssen irgendwann immer zu Ende gehen. Wenn ich keine Gelegenheit habe oft zu spielen, dann muss ich meine Fähigkeiten nicht unbedingt in Dortmund ausprobieren.“

Sein Ex-Klub Wisla Krakau ist schon aufmerksam geworden und ist daran interessiert, den Außenbahnspieler nach der Hinrunde auszuleihen. Beim BVB hat Blaszczykowski noch Vertrag bis Ende Juni 2013.