Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Bobadillas stille Revanche gegen Darmstadt

Darmstadt – Von Revanche mochte Raul Bobadilla nach seinem 2:1-Siegtreffer für den FC Augsburg im Spiel bei Darmstadt 98 nicht sprechen.

«Wir brauchten diese Punkte dringend, und jetzt sind wir glücklich, dass wir sie auch geholt haben», meinte der 29-Jährige. Auch sein Trainer Manuel Baum stellte nüchtern fest: «Dazu ist der Boba da und dafür ist er auch bekannt: Dass er 90 Minuten und mehr Gas gibt und dann die entscheidenden Tore schießt.»

Dass die Partie in Darmstadt für Bobadilla unter besonderen Vorzeichen stand, lag an den Ereignissen aus der ersten Begegnung in der Hinrunde. Beim 1:0 im September 2016 hatte er in der Anfangsphase nur die Latte getroffen. Später senste ihn der Darmstädter Peter Niemeyer im Mittelfeld um, beim Sturz fiel er auf die Schulter und musste vom Platz. Wegen der Verletzung fiel der Nationalspieler aus Paraguay mehrere Wochen aus.

Das Aufeinandertreffen mit Niemeyer blieb Bodadilla am Samstag erspart, weil der Darmstädter wegen einer Gelbsperre pausieren musste. Zwar vergab der Stürmer in der ersten Halbzeit nun auch wieder eine Chance – doch fünf Minuten vor dem Ende kam sein Moment. Dong-Won Ji spielte ihn frei, und Bobadilla bezwang Darmstadts Keeper Michael Esser mit einem feinen Lupfer zum 2:1-Endstand.

Fotocredits: Frank Rumpenhorst
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.