Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Bondscoach Koeman: Keine besondere Brisanz gegen DFB-Team

Hamburg – Bondscoach Ronald Koeman empfindet vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen den alten Rivalen Deutschland keinen größeren Druck als sonst.

«Druck gibt es immer. Sowohl bei uns als auch bei der deutschen Mannschaft», sagte 56-Jährige einen Tag vor der Partie am Freitag (20.45 Uhr/RTL). «Vielleicht diesmal ein bisschen mehr bei uns. Aber wir haben auch noch mehr Spiele.» Einen Favoriten sieht Koeman vor dem vierten Aufeinandertreffen mit dem DFB-Team binnen elf Monaten nicht.

Das Hinspiel in der EM-Qualifikation hatte die Elftal gegen die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw im März in Amsterdam mit 2:3 verloren. Mit drei Punkten sind die Niederländer (3 Punkte/2 Spiele) hinter Nordirland (12/4) und Deutschland (9/3) in der Quali-Gruppe C derzeit Dritter. Am Montag treten sie in Tallinn gegen Estland an.

Die Brisanz vergangener Jahre zwischen dem Oranje-Team und Deutschland sieht Koeman nicht mehr. «Wir sind weiser und haben viel Respekt voreinander. Die beiden Verbände haben ein gutes Verhältnis. Heute sollte das eine gesunde Rivalität sein», meinte der einstige Weltklasse-Abwehrspieler. «1988 war das sicher anders», sagte er weiter und spielte auf das EM-Halbfinale in Hamburg an. Damals hatte Koeman für einen Skandal gesorgt, als er sich nach dem 2:1-Erfolg auf dem Rasen mit dem Trikot von Olaf Thon symbolisch den Hintern abwischte.

Fotocredits: Christian Charisius
(dpa)

(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.