Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Borussia Dortmund leiht Kevin Boateng von den Tottenham Hotspurs aus

Borussia Dortmund hat Kevin Boateng von Tottenham Hotspurs bis zum Saisonende ausgeliehen. Damit reagierten die Schwarz-Gelben auf den Weggang von Marc-Andre Kruska, der erst vor wenigen Tagen Richtung FC Brügge verkauft wurde. Boateng hat sich mit der Rückkehr in die Bundesliga einen Wunsch erfüllt.

Erst im Sommer 2007 war der Mittelfeldspieler von Hertha BSC für 7,9 Millionen Euro zu den Spurs in die Premier Legaue gewechselt, wo er sich aber nie richtig durchsetzen konnte. Im ersten Jahr konnte der 21-Jährige 13 Einsäte verbuchen, in der laufenden Saison war es bislang nur ein Einsatz. Zudem wurde der ehemalige U-21-Nationalspieler zuletzt im Reserve-Team von Tottenham Hotspurs eingesetzt und machte keinen Hehl daraus, die Londoner verlassen zu wollen.

Kevin Boateng kommt mit einer Kaufoption, obwohl das erst einmal nur theoretischer Natur ist. Wir wollen jetzt sehen, wie er sich bei uns schlägt“, erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc, der jedoch auch zu bedenken gab, dass „Kevin keine ganz einfache Zeit gehabt hat. Er sieht das auch als Chance für sich. Er ist ein technisch sehr versierter und kreativer Spieler. Dadurch, dass er auf verschiedenen Positionen einsetzbar ist, tut er dem Konkurrenzkampf in unserem Kader sehr gut.“

Borussia Dortmund hatte mit Young-Pyo Lee erst im letzten Sommer einen Spieler von den Tottenham Hotspurs verpflichtet.