Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Branko Jelic – Cottbusser Held

Branko Jelic, den Namen kannten die wenigsten Fußball-Fans, als Energie Cottbus die Verpflichtung des Stürmers in der Winterpause bekannt gab. Doch seit vergangenem Samstag ist der Stürmer, der gegen die großen Bayern zwei Tore erzielen konnte, in aller Munde.

Branko Jelic ist am 5. Mai 1977 in Bosnien und Herzegowina geboren worden und begann seine Karriere beim serbischen Verein FK Borac Cacak. Dort geriet der 1,81 Meter große Stürmer in den Fokus des serbischen Großklubs Roter Stern Belgrad, wo er in 68 Spielen immerhin 22 Tore schießen konnte. 2003 folgte der Wechsel zu FK Vojvodina Novi Sad, um von dort aus nach Beijing Guoan in die neugegründete Chinese Super League zu wechseln. Dort feierte Jelic seine größten Erfoge, denn mit 21 Toren errang er die Torjägerkrone und wurde zum Spieler des Jahres gewählt. Im Anschluss folgte der Transfer zu Xiamen Lanshi, die aber im vergangenen Jahr abstiegen.

Seit der Winterpause spielt Branko Jelic nun für Energie Cottbus und möchte mit seinen Toren den Abstieg der Lausitzer aus der Bundesliga verhindern. In sieben Bundesligaspielen erzielte der Serbe nun drei Tore, wobei seine zwei Treffer gegen die Bayern in jedem Jahresrückblick ihren Platz finden werden. Schließlich stehen die Cottbusser erstmals seit dem 2. Spieltag wieder auf einem Nichtabstiegsplatz.