Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Bremen verliert gegen Valencia – Mainz & Berlin erfolgreich

Bremen – Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat sein abschließendes Vorbereitungsspiel gegen den FC Valencia 1:2 (0:1) verloren. Der FSV Mainz 05 hingegen hat die Vorbereitung auf die neue Saison erfolgreich abgeschlossen. Auch Hertha BSC war erfolgreich.

Werder-Torjäger Max Kruse erzielte im Weserstadion in der 74. Minute nach einem Pass von Fin Bartels den einzigen Bremer Treffer. Daniel Parejo (21.) und Antonio Latorre (85.) waren für den spanischen Erstligisten erfolgreich. Am kommenden Samstag (20.45 Uhr) tritt die Mannschaft von Trainer Alexander Nouri in der 1. Runde des DFB-Pokals beim Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers in Offenbach an.

Mainz gewann im Bruchwegstadion nach dreimal 45 Minuten Spielzeit mit 2:0 (0:0, 0:0) gegen den niederländischen Erstligisten FC Twente Enschede. Für die Treffer in der ohne Zuschauer ausgetragenen Partie sorgte Abwehrspieler Niko Bungert (95. Minute) und Daniel Brosinski (121.) mit einem Foulelfmeter.

Eine Woche vor dem Pflichtspielstart im DFB-Pokal beim Lüneburger SK setzte 05-Trainer Sandro Schwarz alle 23 einsatzfähigen Profis ein. Dazu gehörte in den letzten 20 Minuten auch Stürmer Emil Berggreen. Der Däne feierte nach mehr als eineinhalbjähriger Verletzungszeit sein Debüt im Mainzer Trikot.

Enschede, das am 13. August bei Feyenoord Rotterdam in die neue Runde startet, war der gewünschte schwere Gegner für die Mainzer. Vor allem das frühe Pressing forderte die 05er im Spielaufbau. Im Angriff blieben die Niederländer gegen die gut stehende FSV-Abwehr ohne echte Torchance.

Hertha BSC hat auch seinen zweiten Test im Trainingslager in der österreichischen Steiermark gewonnen. Die Berliner setzten sich im Duell gegen Galatasaray Istanbul mit 2:1 (1:0) durch.

Die Treffer für den Hauptstadtclub erzielten Neuzugang Karim Rekik (10. Minute) und Kapitän Vedad Ibisevic (74.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich besorgte Ex-Bundesligaprofi Eren Derdiyok (59.), in der Qualifikation zur Europa League war Galatasaray zuletzt gescheitert. Drei Tage zuvor hatte Hertha gegen den aserbaidschanischen Rekordmeister Neftchi Baku mit 4:0 gewonnen.

Trainer Pal Dardai nahm die Partie als eine Art Generalprobe für das erste Pflichtspiel im DFB-Erstrundenduell bei Drittligist FC Hansa Rostock in gut einer Woche. Am Sonntag reist Hertha zurück in die Heimat, danach stehen zwei freie Tage an.

Fotocredits: Christophe Gateau
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.