Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

BVB: Zwei Wochen Pause für Tinga – Neven Subotic droht Sperre

Borussia Dortmund muss zwei Wochen auf Mittelfeldspieler Tinga verzichten. Beim Brasilianer hat sich der Verdacht auf einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich bestätigt. Zudem winkt Neven Subotic eine Sperre.

Tinga wurde im Spiel gegen den VfB Stuttgart am vergangenen Samstag bereits in der 4. Minute ausgewechselt. Für den 30-Jährigen, der in dieser Saison bislang einen Stammplatz inne hatte, wird Mats Hummels die Fäden im defensiven Mittelfeld ziehen.

Der U21-Europameister hat schon gleich im Spiel gegen den VfB eine starke Leistung geboten und somit gute Argumente für einen Platz in der Startelf geboten.

Nachspiel für Subotic und Lehmann?
Gut möglich, dass BVB-Trainer Jürgen Klopp aber auch seine Innenverteidigung umbauen muss. Denn Neven Subotic droht nach seinem kleinen Ellenbogen-Schlagabtausch mit Jens Lehmann eine nachträgliche Sperre.

Natürlich gehören solche Szenen nicht auf den Fußballplatz und gelten nicht umsonst als „krass sportwidrige“ Vergehen, dennoch sollte man es bei der Tatsachenentscheidung belassen. Schließlich hatte Schiedsrichter Dr. Fleischer die Situation abgepfiffen, obwohl er nach eigener Aussage nichts gesehen hat.

Warum nicht einfach Deckel drauf und abgehakt?

One Comment

  1. Steve Austin

    27. August 2009 at 10:03

    lächerlich was das dfb-schiedsgericht da für eine show abzieht. schiri hat gepfiffen, somit tatsachenentscheidung…