Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Cardiff freut sich auf Real-Star Bale

Cardiff – Das überdimensionale Konterfei des walisischen Fußballhelden Gareth Bale ist neben dem Endspielstadion der Champions League nicht zu übersehen. Fast sieht es so aus, als ob der Angreifer von Real Madrid von der Hochhausfront in die Arena hineinschaut.

Rechtzeitig vor dem Finale wurde der 27-Jährige fit. Allerdings glaubt er nicht, dass er 90 Minuten durchhalten kann. «Ich bin nicht bei 100 Prozent», sagte der Sturmpartner von Ronaldo und Benzema.

Der in Cardiff geborene Bale will am Samstag – ob als Joker oder als Startelfspieler – in den Kreis der wenigen Stars aufsteigen, die die Champions League in ihrer Heimatstadt gewonnen haben. Beim Endspiel in Paris feierte Nicolas Anelka mit Real Madrid im Jahr 2000 ein 3:0 gegen Valencia. In Rom jubelte 1996 Angelo Di Livio beim Erfolg von Juventus Turin über Ajax Amsterdam. Dem Münchner Philipp Lahm glückte solch ein Erlebnis im Jahr 2012 dagegen nicht. Zweimal gelang der Coup vor Gründung der Champions League.

Viele der rund 350 000 Einwohner in Cardiff drücken dem berühmten Sohn der Stadt die Daumen. Bale will in dem Stadion auftrumpfen, in dem auch schon Lukas Podolski einen unvergessenen Auftritt hatte. Beim Länderspiel-Erfolg der DFB-Auswahl 2009 gegen Wales sorgte der Stürmer mit einer Ohrfeige gegen Kapitän Michael Ballack für Aufruhr.

Fotocredits: Geoff Caddick
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.