Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Daniel Schwaab wechselt zu Bayer Leverkusen

Noch ist die Saison voll im Gange, doch Bayer Leverkusen hat sich schon mal Gedanken um die nächste Spielzeit gemacht. Um auch in Zukunft bestens aufgestellt zu sein, hat die Werkself die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison getätigt. Dabei setzt Bayer-Trainer Bruno Labbadia auf junge deutsche Spieler.

Mit Daniel Schwaab wechselt ein aktueller U-21-Nationalspieler nach Leverkusen. Der Außenverteidiger vom Zweitligisten SC Freiburg wurde schon seit längerem mit dem Bundesligisten in Verbindung gebracht und nun hat Schwaab selbst seinen Wechsel bestätigt.

Vertrag läuft aus
„Ja, ich gehe in die Bundesliga und spiele ab 1.9.2009 für Bayer Leverkusen„, erklärte der 20-Jährige in einem TV-Interview beim SWR. Sein Vertrag bei den Freiburgern läuft im kommenden Sommer aus, so dass Bayer Schwaab ablösefrei bekommt.

Kontrahent für Castro
Der Rechtsverteidiger wechselte 2000 in die Nachwuchsabteilung des SC Freiburg und hat inzwischen den Sprung in die Profimannschaft von Trainer Robin Dutt gemeistert. Bislang brachte es Schwaab im Breisgau auf 65 Zweitligaeinsätze (2 Tore) und zudem auf 8 Spiele in der U 21. Bei Bayer wird er sich im Kampf um die Position des rechten Verteidigers mit Gonzalo Castro messen müssen.