Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Deutsche U20 verpasst WM-Viertelfinale in Südkorea knapp

Jeju – WM-Aus nach Achterbahnspiel: Für die deutsche U20-Fußballnationalmannschaft ist nach dem Achtelfinale der Weltmeisterschaft in Südkorea Schluss.

Die Mannschaft unterlag in Jeju gegen Sambia mit 3:4 (3:3, 1:0) nach Verlängerung. «Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, der Einsatz hat gestimmt», sagte Trainer Guido Streichsbier nach dem Spiel.

Philipp Ochs brachte das Team mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung (37. Minute), ehe Emmanuel Banda ausgleichen konnte (50.). Fashion Sakala (67.) und Enock Mwepu (86.) brachten den Afrikameister wieder in Front, doch aus dem sichergeglaubten Sieg wurde vorerst nichts.

Die Deutschen kämpften sich zurück und schafften den Anschlusstreffer durch Suat Serdar (89.). Mit einem Last-Minute-Tor rettete Jonas Arweiler (90.+4) die Mannschaft in die Verlängerung. Dort beendete Shemmy Mayembe (107.) allerdings Deutschlands Viertelfinal-Hoffnungen. Streichsbier war mit seiner Mannschaft dennoch zufrieden: «Es war toll, wie wir uns noch einmal zurückgekämpft haben», sagte er. Nach dem 3:4 habe dann die nötige Durchschlagskraft gefehlt.

Damit endet die WM für Deutschland, das nur mit Glück überhaupt soweit gekommen war. Nach dem mühsamen 3:2-Sieg gegen WM-Neuling Vanuatu hatte das Team am Ende der Gruppenphase vier Punkte und eine negativen Torbilanz. Als einer der vier besten Gruppendritten schaffte die Mannschaft noch den Einzug ins Achtelfinale.

Sambia trifft im Viertelfinale am Montag (10.00 Uhr MEZ) auf den Sieger des Spiels Frankreich gegen Italien.

Fotocredits: Park Ji-Ho
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.