Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

DFB-Pokal: HSV scheidet gegen 4. Ligisten aus

Hat sich da etwa nichts verändert? Wird auch die kommende Saison in einem Relegations-Krimi münden? Nach der Pleite gegen Jena zeigten die Hamburger zumindest gleiche Probleme wie in den letzten Jahren. Was ist los mit dem Dino?



Beim Spiel gegen den FC Carl Zeiss Jena gab es beim Hamburger Sportverein wenig Neues zu bestaunen. Bei der 3:2 Niederlage in Jena kämpfte der Relegations-Titelverteidiger mit denselben Problemen, die bereits in den vergangenen Jahren auftraten: Der Spielaufbau der Hamburger hakt an allen Ecken und Kanten. Schwer tun sich die Rothosen vor allem mit dem Übergang vom Mittelfeld in den Angriff. Es wirkt improvisiert und nicht einstudiert.

Kaum Veränderung trotz Veränderung

Besonders bemerkenswert: Auch die neue Formation brachte keine Verbesserung. Dabei müsste man meinen, dass in einem 4-3-3 System mit zwei Achtern das Mittelfeld besser besetzt ist als in dem üblichen Hamburger 4-2-3-1. Allerdings verließen die Hamburger ihre Positionen zu häufig. Das spiegelte sich im Spiel wieder: Chaos und Unordnung. Während Ekdal sich nahezu durchgehend neben Diaz fallenließ, stand Holtby zu hoch und agierte als Zehner. Und auch Sakai und Ostrzolek stießen ebenfalls zu früh nach vorne.

Also kam es, wie es kommen musste: Der Hamburger SV fand keine Ordnung und schob sich im Spielaufbau hin und her. Auf den Außenbahnen wurde der Gegner aus der Regionalliga ab und an gefährlich. Das genügte! Jena spielte wie erwartet defensiv, bildete eine Sechserkette im eigenen Drittel und mit ihr machten sie das Vorrücken der Hamburger Außenverteidiger unschädlich. Zudem zeichnete sich der FC Carl Zeiss Jena durch eine gute Chancenverwertung aus.

Der HSV präsentierte sich erschreckend. Nach zumindest gewonnenen Testpartien gegen den FC Augsburg oder Borussia Mönchengladbach im Telekom Cup oder Hellas Verona während des Fan-Festes, wurde man in Hamburg kurzzeitig optimistisch. Nun aber bleibt nur zu sagen: Alles beim alten HSV…?!

Video: YouTube