Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Die Geschichte der Sportwetten – von den Anfängen bis heute

Der Nervenkitzel in der Nachspielzeit einer Fußballpartie ist noch größer, wenn man auf das Weiterkommen des knapp in Führung liegenden Teams gewettet hat. Diese besondere Form der Spannung wurde bereits in der Antike von Griechen und Römern geschätzt und genossen. Auch wenn die Arten auf Sportereignisse zu wetten inzwischen deutlich komplexer geworden sind, hat sich am Lebensgefühl, das Sportwetten vermitteln, nichts geändert.
Die Geschichte der Sportwetten - von den Anfängen bis heute

Schon auf die frühen Olympioniken wurde gewettet

Im alten Griechenland fanden wie heute alle vier Jahre die Olympischen Spiele statt. Und bereits ab dem siebten Jahrhundert vor Christus wurde bei diesen Veranstaltungen auf den Sieg in den einzelnen Disziplinen gewettet. Gleiches galt in späteren Jahrhunderten in Rom für Wagenrennen und Gladiatorenkämpfe. Nach dem Untergang des römischen Imperiums nahm die Zahl organisierter Sportereignisse deutlich ab. Auch wenn vermutlich im privaten Rahmen auch während Ritterturnieren des Mittelalters Wetten abgeschlossen wurden, begann die große Zeit der Sportwetten erst im Laufe der 18. Jahrhunderts in Form von Pferdewetten in England. Diese Form der Wetten verbreitete sich in den folgenden Jahrzehnten über weite Teile Europas und fasste auch in Deutschland Fuß.

Eine Ausnahme vom staatlichen Glücksspielmonopol

Da die Pferdewirtschaft bis weit in das Zwanzigste Jahrhundert hinein eine besondere wirtschaftliche aber auch militärische Bedeutung hatte, wurden Pferdewetten vom staatlichen Glücksspielmonopol nicht mit erfasst. Auf diese Weise sollten Gestüte die Möglichkeit bekommen, zusätzliche Einnahmen zu generieren, um auf wirtschaftlich gesunden Füßen zu stehen. In Deutschland bildeten Pferdwetten bis zum Aufkommen des Internets die einzige Ausnahme vom staatlichen Monopol. Da Wetten im Internet aber problemlos über Ländergrenzen hinweg abgeschlossen werden können, wurden die gesetzlichen Rahmenbedingungen in den letzten Jahren so angepasst, dass heutzutage auch hier in Deutschland Sportwetten im Internet legal abzuschließen sind. Dadurch ging der Trend weg vom Pferdesport und wandte sich den Fußballwetten zu.

Es gibt fast nichts, was es nicht gibt

In Sachen Fußball kann man daher im Internet heutzutage praktisch auf alles wetten. Vom Ausgang eines Turniers bis hin zum exakten Endergebnis oder bestimmten Ereignissen während des Spielverlaufs ist so gut wie alles lückenlos in Wettangeboten abgebildet. Daneben gibt es aber auch zahlreiche andere Sportarten auf die gewettet werden kann und wie bei der Auswahl des Anbieters, hat man auch hier die Qual der Wahl. Nur das Gefühl kurz vor Ende eines Wettkampfs hat sich seit der Antike nicht gewandelt.

Bildquelle: Doc RaBe – Fotolia