Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Die letzten Transfers der Bundesliga

Die Sommer-Transferperiode ist fast beendet und nun haben einige Clubs kurz vor Schluss noch einmal kräftig zugeschlagen. Ganz vorne mit dabei: Der Hamburger Sportverein, der nach dem kürzlichen Debakel gegen Aufsteiger Paderborn 07 einiges gutzumachen hat.



Medojevic nach Frankfurt

Seit gestern Abend steht der Wechsel von Slobodan Medojevic vom VfL Wolfsburg zu Eintracht Frankfurt fest. Der 23 jährige Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bis 2017.

Sinan Kurt zum FC Bayern München

Lange stritten Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern München um den Transfer von Youngstar Sinan Kurt. Beide Vereine aber einigten sich nun auf eine Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro und spätere Beteiligungen beim Weiterverkauf.

Kurz vorher drohte Kurts Berater an, juristisch einzuschreiten, sollte die Borussia einem Wechsel nicht zustimmen. Nun aber scheinen alle Beteiligten zufrieden.

Allagui und Blasis nach Mainz

Auch der FSV Mainz 05 verpflichtete kurz vor Schluss der Transferperiode zwei weitere Angreifer: Zum einen kehrt Sami Allagui leihweise von Hertha BSC zurück nach Mainz und zum anderen verpflichtete Mainz 05 Pablo de Blasis. De Blasis wechselt vom griechischen Erstligisten Asteras Tripolis in die Bundesliga und erhält einen Dreijahresvertrag.

Kalou nach Berlin

Auch Hertha Manager Michael Preetz gab kürzlich einen letzten Wechsel bekannt: Der Ivorer Salomon Kalou kommt vom OSC Lille in die Hauptstadt und erhält einen Dreijahresvertrag. Die Ablösesumme wird auf etwa drei Millionen Euro geschätzt.

Hamburg: über Badelj, Tah, Green und Holtby

Gestern Abend wurde bereits bekannt, dass der Hamburger Sportverein ihren Mittelfeldspieler Milan Badelj für vier Millionen Euro nach Florenz verkauft haben soll. Nach Angaben des HSV habe der Kroate heute Morgen den Medizincheck absolviert und ist schon bald Teamkollege von Nationalspieler Mario Gomez.

Auch der junge Abwehrspieler Jonathan Tah steht kurz vor dem Abgang, allerdings nur auf Leihbasis. Der 18 jährige soll um Spielpraxis zu erlangen für ein Jahr zum Zweitligisten Fortuna Düsseldorf wechseln. Der deutsche Innenverteidiger ivorischer Abstammung gilt als großes Talent, das lediglich noch etwas Feinschliff benötigt.

Neben diesen zwei Abgängen sind sich nun auch der FC Bayern München und der HSV einig: Bayerns Julian Green kommt für ein Jahr auf Leihbasis an die Elbe. Er soll in erster Linie den ausgeliehenen Jacques Zoua ersetzen.

Zudem kommt DFB Nationalspieler Lewis Holtby nach Hamburg. Auch er wird für ein Jahr ausgeliehen. Der Nationalspieler steht derzeit bei Tottenham Hotspur unter Vertrag und war zuvor für vier Jahre beim FC Schalke 04 engagiert.

Bild: Starpress