Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Die neuesten Transfers der Bundesliga

In diesen Tagen geht es in der Bundesliga rund. Wechselgerüchte, Vertragsabschlüsse und Konflikte sind an der Tagesordnung. Hier findet Ihr einen Überblick über neueste und absehbare Wechsel.



FC Augsburg:

Die beiden ausgeliehenen Südkoreaner Ja-Cheol Koo und Ji Dong-won sind weg. Koo spielte eineinhalb Jahre für die Augsburger. Doch jetzt wird er gehen: Der FSV Mainz 05 ist seine Wunschadresse. Und auch Ji entschied sich gegen den FC Augsburg und für einen Bundesligakonkurrenten. Mönchengladbach und der VfB Stuttgart sind interessiert, momentan aber scheint es, als würde der Vizemeister aus Dortmund den Längeren ziehen.

Um diese Lücken zu schließen, soll der Kapitän des Drittligisten 1. FC Heidenheim kommen. Allerdings möchte der Verein seinen torgefährlichen Mittelfeldmann Marc Schnatterer gerne behalten. Der Transfer aber scheint wahrscheinlich… schließlich heißt es dritte oder erste Liga…

Werder Bremen:

Nach einem bestandenen Medizincheck wechselte der Defensivmann Luca Caldirola am vergangenen Mittwoch von Inter Mailand an die Weser. Der italienische U21-Kapitän erhält einen Vierjahresvertrag. Zudem steht Lucas Barrios (zurzeit Guangzhou Evergrande FC – China) weiterhin auf der Wunschliste für den Sturm.

Borussia Dortmund:

Wie bereits erwähnt, hat der BVB Interesse am Südkoreaner Ji Song-won. Der Stürmer war für eineinhalb Jahre an den FC Augsburg ausgeliehen und konnte sich dort in der vergangenen Rückrunde durchsetzen. Ein weiterer Offensivmann steht auf der Liste von Sportchef Michael Zorc: Henrikh Mkhitaryan von Schachtar Donezk. Der Armene wird allerdings auch vom FC Liverpool umworben. Bisher bietet der Vizemeister 23 Millionen Euro Ablöse. Noch fordert Donezk aber 30 Millionen Euro. Fakt ist, der Nationalspieler traf in 29 Spielen 25 mal.

Eintracht Frankfurt:

Der zuletzt ausgeliehene Marco Russ kehrt nun zur Eintracht zurück. Der deutsche Defensivakteur unterschrieb am Mittwoch einen Dreijahresvertrag. Zudem wechselte der Innenverteidiger Stephan Schröck von der TSG Hoffenheim zur Eintracht und unterzeichnete einen Zweijahresvertrag. Ein weiterer Hoffenheimer soll ebenfalls kommen: José Luis Sanmartin, besser bekannt als Joselu, soll für die kommende Saison an die Hessen ausgeliehen werden.


SC Freiburg:

Der Innenverteidiger Christopher Jullien (Frankreich) wechselte am vergangenen Mittwoch ablösefrei vom französischen Zweitligisten AJ Auxerre zu den Breisgauern. Auch Mittelfeldmann und Schweizer Nationalspieler Gelson Fernandes kommt nach Freiburg. Zuletzt stand er bei Sporting Lissabon unter Vertrag, wobei er bereits in der vergangenen Rückrunde an den Schweizer Fußballverein FC Sion ausgeliehen wurde.


Hamburger Sportverein:

Bereits Anfang der Woche unterschrieb der Offensivmann Jacques Zoua einen Dreijahresvertrag bei den Hanseaten. Der Kameruner kommt auf Anraten von Trainer Thorsten Fink, der Zoua bereits beim FC Basel trainierte. Zudem hat der Kampf um den Abwehrspieler Johan Djourou wohl seinen Sieger gefunden: Der Hamburger SV steht kurz vor einer Verpflichtung des Schweizers und gewinnt damit den Wettstreit gegen den Nordrivalen Hannover 96. Ein weiterer Innenverteidiger ist so gut wie an der Alster angekommen: Der Dortmunder Lasse Sobiech, der zuletzt an die SpVgg Greuther Fürth und viel brisanter: von 2011 bis 2012 an den Erzfeind der Hamburger, den FC St. Pauli, ausgeliehen war.

Auch der erste Abgang ist beim HSV zu verzeichnen: Jeffrey Bruma, bisher vom FC Chelsea ausgeliehen, unterschreibt bei der PSV Eindhoven.


1. FSV Mainz 05:

Stürmer Adam Szalai wechselte am gestrigen Donnerstag vom 1. FSV Mainz 05 zum FC Schalke 04.


1. FC Nürnberg:

Innenverteidiger Timm Klose wechselt in den nächsten Tagen vom 1. FC Nürnberg zu den Wölfen nach Wolfsburg. Einen Wechselwunsch erklärte der Deutsch-Schweizer bereits in den letzten Tagen. Mit der Ablöse von sechs Millionen Euro geht ein Wechsel von Emanuel Pogatetz einher, der einen Zweijahresvertrag bei den Nürnbergern unterschreibt.


FC Schalke 04:

Wie bereits erwähnt, wechselt der ungarische Torjäger Adam Szalai vom 1. FSV Mainz 05 zum FC Schalke 04. Im Streit um den 18jährigen Leon Gortetzka ist weiterhin keine Einigung in Sicht. Die DFL hat sich mittlerweile eingeschaltet und einen Entscheidungstermin für Ende Juli angesetzt. Bei dem Streit zwischen dem FC Schalke 04 und dem VfL Bochum geht es um die angebliche Ausstiegklausel mit einer Höhe von etwa 2,75 Millionen Euro. Der Transfer aber ist wahrscheinlich.


VfB Stuttgart:

Der Österreicher Philipp Mwene erhielt am Mittwoch einen Profivertrag vom VfB Stuttgart, nachdem er drei Jahre in der zweiten Mannschaft spielte.


VfL Wolfsburg:

Über Wolfsburg wurde in den oberen Tickern bereits einiges geschrieben, deshalb hier die Kurzfassung: Timm Klose kommt vom 1. FC Nürnberg. Einher geht die Abgabe von Emanuel Pogatetz, der wiederum zu den Nürnbergern wechselt. Zudem geben die Wölfe Marco Russ an die Eintracht aus Frankfurt ab.

Neues Kapitel Diego: Klaus Allofs ist genervt, und dabei geht es mal wieder um Diego. Der Vertrag des Brasilianers läuft in einem Jahr aus, weshalb sich die Frage stellt ob er geht oder seinen Vertrag verlängert. Atletico Madrid hat Interesse bekundet, ein konkretes Angebot aber liegt nicht auf dem Tisch, weshalb Allofs davon ausgeht, das Diego den Wölfen erhalten bleibt.


Bild: Thinkstock, 178788511, iStock, Sergey Nivens