Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Die Über-Bayern waren gestern, hier ist der BVB!

Der BVB ist wieder da und das, besser als jemals zuvor. Aber woran liegt das, was hat Trainer Thomas Tuchel damit zu tun und warum spielt vor allem die Offensive so sensationell auf? Bundeligamannschaften verrät…



Nach der Ära Klopp übernahm Thomas Tuchel vor drei Monaten das Ruder bei Borussia Dortmund. Tuchels Ziel war, alte Stärken beizubehalten und das Spiel nach vorne zu optimieren. Nach drei Spielen Bundesliga grüßen die Schwarzgelben von der Tabellenspitze und haben in den Pflichtspielen unter Tuchel ein Torverhältnis von 30 zu 6!

Die neue taktische Stärke

Der Fokus im Spiel unter Tuchel liegt im Zentrum, so werden die Flügel lediglich als Ausweichposition genutzt. Noch genauer, der linke Halbraum ist häufig Schauplatz und Entstehungsort vieler Angriffe. Warum? Die komplette BVB-Offensive besteht derzeit aus Rechtsfüßern, für die der linke Halbraum aufgrund des Abschlusswinkels besonders gut geeignet ist. Dies war unter Klopp zwar auch so, allerdings nicht so sauber und diszipliniert.

Das Spiel der Borussen scheint flexibler, zwischen den Formationen und Positionen wird getauscht und das Spiel wird weniger von Individuen gelenkt und bestimmt. Borussia Dortmund ist eine Einheit, in der jeder Spieler ähnlich viel Bedeutung hat. Besonders Kagawa und Mkhitaryan sind weniger Einzeldarsteller und auf der Außenlinie anzutreffen, sondern haben viel mehr Zusammenspiel und Kontext um sich herum. Besonders zu erwähnen ist auch Gündogan, der sich in den letzten Monaten zu einem sehr wichtigen Verbindungsspieler gemausert hat. Er treibt die Mannschaft an und balanciert sie gleichzeitig aus. Weigl und Mkhitaryan sind ebenso wichtige Eckpfeiler für ein schlaues und schnelles Passspiel.

Die Tuchel-Elf präsentiert ein perfektes Zusammenspiel, indem viele Dreiecke entstehen, die die Zusammenarbeit im Spiel erleichtert. Unter Tuchel dominiert Dortmund das Feld und die Zweikämpfe und ist taktisch überlegen. Genau deshalb sind sie so gut im Gegenpressing, wo Schmelzer sich perfekt einbringen kann.

Durch Dortmunds Flexibilität muss sich der Gegner permanent umordnen, verliert den Blick auf einzelne Spieler und den Ball und kassiert auf diese Art Tore.

Dortmund ist derzeit in Topform und macht uns richtig Spaß. Weiter so Jungs!

Video: YouTube