Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Doch kein Kreuzbandriss bei Torsten Frings

Nachdem sich der bremer Mittelfeldspieler gegen Paderborn in einem Testspiel am Knie verletzt hat und danach auch gleich ausgewechselt wurde, hat man noch Angst gehabt, Frings könnte sich einen Kreuzbandriss geholt haben.

Das schien auch nach der ersten Untersuchung zu stimmen. Aber entgegen der ersten Diagnose vom Mannschaftsarzt, hat sich Frings nur eine leichte Schädigung am Innen- und Kreuzband im rechten Knie zugezogen. Das ergab eine Untersuchung eines Kniespezialisten aus Straubingen. Damit kann Frings un natürlich auch Werder Bremen etwas aufatmen, denn aus 6 Monaten Verletzungspause wird wird im besten Fall nur 6 Wochen.

Glück gehabt !!