Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Draxler: «Habe Signal in Richtung Paris gesendet»

Stuttgart – Fußball-Nationalspieler Julian Draxler will nach seiner starken Leistung beim 6:0 im WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen auch bei seinem Club Paris Saint-Germain durchstarten.

«Ich habe auch ein Signal in Richtung Paris gesendet, dass mit mir wieder zu rechnen ist», sagte Draxler beim TV-Sender RTL und will sich beim französischen Vizemeister trotz namhafter Konkurrenz durchsetzen. «Ich freue mich, mit solchen Fußballern in einer Mannschaft zu spielen. Es ist normal, dass man in den Top-5-Mannschaften in Europa solch einen Konkurrenzkampf hat. Das ist bei Bayern München genauso.»

PSG hatte in der Sommerpause den brasilianischen Superstar Neymar für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro verpflichtet. Auch der französische Torjäger Kylian Mbappé wechselte vom Meister AS Monaco an die Seine. So kam Draxler bisher erst zu zwei Kurzeinsätzen. Er habe aber auch nach dem Confederations Cup erst vier Wochen später mit dem Training angefangen. «Ich habe bewusst nicht den Verein verlassen, weil ich mich dem Konkurrenzkampf stellen will», betonte der 23-Jährige.

Fotocredits: Daniel Maurer
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.