Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Dreierpack für die Seele: Latzas bewegendes Tor-Debüt

Mainz – Eingewickelt in eine große rote Decke arbeitete der Mainzer Danny Latza Station um Station bei seinem Interviewmarathon ab. 

Das Souvenir des Tages vergrub der Held des Tages ganz tief in seinen Armen: den Spielball, den er zuvor dreimal ins Tor geschossen und  Mainz 05 damit zu einem 3:1-Erfolg über den Hamburger SV geführt hatte. «Der Ball bekommt einen Ehrenplatz bei mir. Ich weiß noch nicht wo, aber ich werde ein schönes Plätzchen finden», sagte Latza.

Nachdem er in 33 Spielen in der Fußball-Bundesliga überhaupt nicht getroffen hatte, gelang ihm im 34. Versuch gleich ein Dreierpack. «Es ist ein unbeschreibliches Gefühl. Ich kann es immer noch nicht fassen», erklärte Latza. Über ein halbes Jahr musste er pausieren, sein Einsatz gegen den HSV war erst sein zweiter in der Startelf nach langwierigen Adduktorenproblemen. «Die Rückschläge machen einen traurig», gestand der 27-Jährige.

Für seine Tor-Premiere in der Bundesliga hat er sich aber einen idealen Zeitpunkt ausgesucht. «Von Danny ist alles abgefallen. Da schießt der als zentraler Mittelfeldspieler einfach mal drei Tore – in so einem wichtigen Spiel», kommentierte der Mainzer Sportdirektor  Rouven Schröder. Für die folgende Weihnachtsfeier kündigte der Matchwinner an: «Vielleicht gönne ich mir ein Bier. Das ist drin.»

Fotocredits: Thomas Frey
(dpa)