Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Elf Zahlen zum 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin – Die Deutsche Presse-Agentur hat aussagekräftige Zahlen zum 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

1 – RB Leipzig zieht als erster Bundesliga-Neuling direkt in die Champions League ein

1 – Im 190. Bundesligaspiel trat Darmstadts Hamit Altintop erstmals zum Strafstoß an – und scheiterte

5 – Auswärtsniederlagen in Serie gab es für den FC Augsburg zuletzt im Frühjahr 2015; mit dem 1:1 in Mönchengladbach wurde die Einstellung dieses Negativ-Vereinsrekords verhindert

8 – Mit nur 8 Pflichtspielen für die Bayern-Profis holte Torhüter Tom Starke 13 Titel

10 – Niederlagen hat Eintracht Frankfurt nach der Winterpause kassiert, so viele wie keine andere Mannschaft

20 – Siege haben die Leipziger auf dem Konto. Damit stellen sie den Rekord des FC Bayern ein, der als Aufsteiger 1965/66 dieselbe Anzahl erreicht hatte

22 – Gegentore hat der FC Ingolstadt in der Schlussviertelstunde kassiert – Liga-Höchstwert

34 – Tore hat der FC Ingolstadt nach 32 Spieltagen erzielt, bereits eines mehr als in der Premierensaison 2015/16

37 – Spiele ist der BVB in Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen. In der Liga-Historie gab es nur vier längere Serien anderer Clubs.

153 – Tore hat Mario Gomez in 268 Bundesligaspielen geschossen – nur drei Spieler schafften diese Marke in weniger Partien

334 – Mal lief Stefan Kießling für Leverkusen in der Bundesliga auf. Er ist damit nun die alleinige Nummer 3 bei Bayer, hinter Rüdiger Vollborn (401 Spiele) und Ulf Kirsten (350)

Fotocredits: Tobias Hase
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.