Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Ex-Dortmunder entscheidet Europa-League-Finale

Stockholm – Die ersten Glückwünsche erhielt Henrich Mchitarjan schon lange vor dem Schlusspfiff des Europa-League-Endspiels.

«Was für ein Tor», twitterte sein früherer Dortmunder Sturmpartner Pierre-Emerick Aubameyang, nachdem «Micki» per Rückzieher das entscheidende 2:0 für Manchester United gegen Ajax Amsterdam erzielt hatte.

2016 verließ Mchitarjan die Borussia für rund 42 Millionen Euro. Aubameyang wird es ihm vielleicht in diesem Sommer für noch mehr Geld gleichtun. Die Chancen, einen Europapokal zu gewinnen, sind bei einem Club wie United nach wie vor größer als in Dortmund. «Ich bin sehr glücklich», sagte Mchitarjan. «Nach unserem Halbfinale gegen Celta Vigo habe ich jeden Tag davon geträumt, in diesem Finale zu treffen.»

Der 28 Jahre alte Armenier spielte eine schwache erste Halbzeit. Aber nur drei Minuten nach der Pause schoss er das bislang wichtigste Tor seiner Karriere. Damit verlief Mchitarjans Abend in Stockholm genauso wie seine gesamte erste Saison bei Man United.

Trainer José Mourinho hielt ihm bereits vor, zu weich für die englische Liga zu sein. Doch als es darauf ankam, stellte er diesen hochbegabten Fußballer immer auf. Mchitarjan schoss in der Europa League sechs Tore in elf Spielen. «Ich widme diese Trophäe meiner Familie, Manchester und allen Armeniern», twitterte er danach.

Fotocredits: Andreas L Eriksson
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.