Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

FC Bayern: Khedira als Nachfolger für van Bommel

Der FC Bayern will sich in der Talentschmiedes des VfB Stuttgart bedienen und Sami Khedira an die Isar lotsen. Ein Wechsel im Sommer scheint nicht unrealistisch, wobei auch internationale Topteams mit den Hufen scharen.

Nach dem FCB-Trainer Louis van Gaal den Kader in der Winterpause ordentlich ausgedünnt hat, gilt nun das Augenmerk auf neue Spieler. Angeblich hat der Rekordmeister einen Wunschkandidaten beim VfB Stuttgart. Sami Khedira lautet das Objekt der Begierde.

Der zentrale Mittelfeldspieler mit defensiver Ausrichtung wäre ein geeigneter Kandidat, um in die Fußstapfen von Bayern-Kapitän Mark van Bommel zu treten. Der Vertrag des Niederländers läuft aus und es ist mehr als fraglich, ob dem 32-Jährigen der gewünschte Zwei- oder Drei-Jahres-Vertrag vorgelegt wird. Schließlich ist eine Verjüngung geplant und man mit Anatoli Timoschtschuk noch einen weiteren Spieler in der Hinterhand.

Robben pro van Bommel
Sollte am Bayern-Interesse an Khedira was dran sein, stehen für van Bommel die Zeichen klar auf Trennung – sehr zum Leidwesen von dessen Landsmann Arjen Robben, der auf einen Verbleib des Leitwolfs hofft. Doch Khedira wäre von seiner spielerischen Klasse reif für die Bayern.

VfB auf Verkauf eingestellt
Der 22-jährige Nationalspieler bringt einiges an Erfahrung mit und dürfte sich seinerseits auch nach einer neuen sportlichen Herausforderung sehnen. Spätestens 2011, wenn sein Vertrag ausläuft. Und um Khedira dann nicht ablösefrei zu verlieren, wäre der VfB Stuttgart gut beraten, einen Verkauf im Sommer in Erwägung zu ziehen, da man so noch mal eine ordentliche Ablöse kassieren würde und man mit Christian Gentner (kommt vom VfL Wolfsburg) bereits einen Ersatz für die kommende Saison ablösefrei verpflichtet hat.

Inter und Florenz bieten mit
Und da neben dem FC Bayern auch noch Inter Mailand und der AC Florenz ein Auge auf Sami Khedira geworfen haben sollen, darf man der bevorstehenden Preistreiberei unter den Klubs mehr als gelassen gegenüberstehen. Letztendlich denke ich, dass die Bayern aber durchaus gute Karten haben.

Was meint ihr: Sollte Khedira zum FC Bayern wechseln oder doch lieber zu einem anderen Klub? Könnte er sich in München durchsetzen?