Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

FC Bayern: Kommt Papiss Demba Cisse vom SC Freiburg?

Angelt sich der FC Bayern Papiss Demba Cisse? Der heiß umworbenen Torjäger vom SC Freiburg ist zumindest ein Kandidat, da Bayern München rund acht Wochen auf Stürmer Ivica Olic verzichten muss und mit dem Gedanken spielt, noch mal auf dem Transfermarkt zuzuschlagen.

Noch ist offen, ob der FC Bayern München auf den langfristigen Ausfall von Olic (Hüftsehnenriss) reagiert. Fakt ist aber, dass mit Mario Gomez und Nils Petersen nur zwei echte Stürmer zur Verfügung. Angesicht der bevorstehenden englischen Wochen mit Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal eine sehr dünne Personaldecke.

FC Bayern: Gerüchte um Cisse als Olic-Vertreter

Sollte der Rekordmeister tatsächlich einen neuen Angreifer verpflichten wollen, will man laut FCB-Trainer Jupp Heynckes aber nicht nur einen Ersatz für ein paar Wochen. Vielmehr soll sich der potentielle Neuzugang auf Augenhöhe mit den anderen Spielern befinden.

Die „Bild“ brachte in diesem Zusammenhang Papiss Demba Cisse vom SC Freiburg ins Spiel. Der wechselwillige Senegalese hat auch in der laufenden Saison seinen Torriecher schon wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt und markierte nach drei Spieltagen vier Tore. Für 15 Millionen Euro wäre Cisse zu haben. Fraglich ist aber, ob er wirklich den Konkurrenzkampf gegen Gomez und Co. bei den Bayern aufnehmen will. Vielmehr scheint es ihn ins Ausland zu ziehen. Drei Klubs sollen bereits ihr Interesse bekundet haben.

FC Bayern: Was ist mit Carlos Tevez oder Patrick Helmes?

Carlos Tevez von Manchester City ist hingegen kein Thema beim FC Bayern, wie Heynckes selber erklärte. Dafür könnte aber vielleicht Patrick Helmes kurzfristig aushelfen. Doch langfristig dürfte es auch für den Stürmer vom VfL Wolfsburg im bayerischen Starensemble mit einem Stammplatz mehr als schwer werden.

Tendenz: Der FC Bayern holt keinen neuen Stürmer! Auch wenn durchaus riskant, aber im Notfall könnte Thomas Müller als Sturmspitze aushelfen.