Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

FC Bayern: Mohammed Abdellaoue von Hannover 96 im Visier

Der FC Bayern will sich offenbar die Dienste von Mohammed Abdellaoue sichern. Der Stürmer von Hannover 96 hat am anhaltenden Höhenflug der Niedersachsen großen Anteil und ist nun ein heißer Kandidat für das bayerische Starensemble.

Ex-Profi Jan Aage Fjörtoft verdient mittlerweile sein Geld als Sky-Experte. Als stets gut informierter Fachmann, plauderte der Norweger nun über Twitter ein interessantes Wechselgerücht aus. „Aus üblicherweise guten Quellen höre ich, dass Bayern ein aufmerksames Auge auf den Norweger Moa Abdellaoue bei Hannover hat“, ist dort zu lesen. Was ist dran?

Mohammed Abdellaoue zum FC Bayern?

Undenkbar ist das Interesse nicht, zumal Mohammed Abdellaoue mit sieben Toren in sieben Ligaspielen seine Stürmerqualitäten auch in dieser Saison mit Nachdruck unterstrichen hat. Und nachdem der FC Bayern München angeblich schon letzte Saison an Didier Ya Konan dran war, man aber nicht die geforderte Ablöse von 8 Millionen Euro zahlen wollte, könnte es nun dessen H96-Sturmpartner Abdellaoue werden.

Doch längst ist der norwegische Nationalstürmer auch in den Fokus anderer Topklubs gelandet. Vor allem in England steht der 26-Jährige hoch im Kurs und wurde schon mit Klubs wie Arsenal London in Verbindung gebracht. In München könnte aber zur kommenden Saison Bedarf an einem neuen Stürmer bestehen, da der Vertrag von Ivica Olic ausläuft und eine Verlängerung offen ist.

Hannover 96 will Abdellaoue halten

Hannover 96 hat zum Gerücht schon Stellung bezogen und darauf verwiesen, dass man kein Interesse hat seine Leistungsträger zu verkaufen. Zumal Mohammed Abdellaoue noch bis 2014 Vertrag. Doch lange Vertragslaufzeiten waren für den FC Bayern noch nie ein Hindernisgrund, einen Spieler zu verpflichten. Die Personalie könnte durchaus heiß werden.