Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

FC Bayern München: Niederlage in Madrid

Der DC Bayern München muss um den Einzug ins Champions League Finale zittern. Nach der 0:1 Niederlage gegen Atlético Madrid im Halbfinal-Hinspiel, sehen viele Experten das Triple gefährdet.


Der Gastgeber ging bereits in der 11. Minute durch ein Solo von Madrids Saul Niguez in Führung. Der FC Bayern München agierte in der ersten Hälfte sehr passiv und lag verdient zur Hälfte zurück. Erst in der zweiten Halbzeit fand der Bundeligist so langsam in sein Spiel. Sie mühten sich vergeblich um den so wichtigen Auswärtstreffer.

Torres verfehlt nur leicht: Pfosten

Die Münchner wirkten trotz aller Warnungen überrascht von der Intensität, mit der Atlético Madrid auftrat. Die Spanier agierten forsch, körperbetont und laufstark. Erste Warnschüsse auf Neuers Tor gab es bereits in der 4. und 8. Spielminute. Drei Minuten später dann das Niguez Solo: Der 21-jährige ließ nacheinander Bayerns Thiago, Bernat und Alonso wie Spielfiguren stehen, zog an Alaba vorbei in den Münchner Strafraum und traf links unten ins Tor. Manuel Neuer war in dieser Situation chancenlos. Trotz einiger Abschlüsse präsentierte sich der Rekordmeister altbekannt, wie schon gegen so viele spanische Gegner in der Champions League: zahn- und ziellos in der Offensive.

In der zweiten Hälfte wurde der FC Bayern effektiver. Die Ballbesitzquote lag bei starken 74 Prozent. Wirklich gefährlich wurden sie jedoch nur durch Martinez, Lewandowski und Vidal in der 56., 63. und 71. Minute. Auch wenn Atlético in der zweiten Hälfte das glücklichere Team war, verfehlte Torres in der 75. Minute nur knapp das Tor, wodurch sich die Bayern am Ende glücklich schätzen können, eine weniger deutliche Ausgangssituation umgangen zu haben.

Bayerns Kapitän Philipp Lahm bestätigt nach dem Spiel: „Wir haben uns am Anfang sehr schwer getan. In der zweiten Halbzeit haben wir uns viele Möglichkeiten erarbeitet. Wir haben nie damit gerechnet, dass wir so viele Torchancen bekommen. Leider haben wir kein Tor gemacht. Der Platz war sehr stumpf. Im Rückspiel können wir ein besseres Passspiel aufziehen.“

Wie schon in den vergangenen zwei Spielzeiten schaffte es der Bundesligist nicht, ein Tor im Halbfinale gegen einen spanischen Gegner zur erzielen. Die Hoffnung auf den Einzug ins Finale schwindet, zumindest, wenn die Guardiola-Elf seinen Gegner auch beim nächsten Mal unterschätzt…

Video: YouTube
Bild: Screenshot Video (Spox)