Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Fit für das Training?

Kaum haben die Fans den Abstieg des BVB Dortmund einigermaßen verkraftet, stellen sich drängende Fragen: Waren die Niederlagen einfach nur Pech, falsches Management oder doch zu wenig effektives Training? Fakt ist, es wird bei der Borussia noch einiges zu tun geben – für den Trainer und natürlich auch für jeden einzelnen Spieler der Mannschaft.

Doch gerade der Winter ist schwierig, denn die Witterungsverhältnisse erlauben es nicht immer, das draußen auf dem Platz trainiert wird. So bleibt nur die Halle – und neben dem beliebten Hallentraining Joggingeinheiten und welche auf anderen Ausdauergeräten.
Beim Training draußen ist es nicht nur für Profisportler ratsam, die richtige Kleidung mitzubringen. Dabei haben sie keinen oder kaum Aufwand, denn der Ausrüster stellt entsprechendes Equipment zur Verfügung. Aber Amateur- und Freizeitspieler müssen sich selbst ausstatten. Neben vernünftigem Schuhwerk und warmen Trainingsklamotten kommt es beim Freizeitsport auch auf den inneren Kampfgeist an.

Aktiv für den Mannschaftssport

Kampfgeist, eine Eigenschaft, die viele Fußballbegeisterte teilen. Von denen verfolgen viele ihre Lieblingsmannschaften, die Aufstiege und Abstiege, wahrscheinlich vordergründig bequem vor dem Fernseher. Doch einigen reicht das nicht, sie wollen selbst trainieren, aktiv sein und auch in der kälteren Jahreszeit die Fußballplätze unsicher machen. Hier ist es umso wichtiger, für entsprechende Sportbekleidung zu sorgen, um den Körper nicht auskühlen zu lassen. Auch die Schuhe sollte den Witterungsbedingungen angepasst werden, damit man auf dem feuchten Platz nicht ausrutscht. Ein deutlicher Nachteil gegenüber den Profis dürfte hier die Tatsache sein, dass kleine Vereine und private Clubs nicht immer die Möglichkeit des Sponsorings haben, sie also selbst für die Kleidung und alle weiteren Ausrüstungsgegenstände für ihren Sport sorgen müssen.

Die passende Kleidung für jeden Platz

Der Fachhandel aber auch Onlineshops, wie beispielsweise sport-kanze.de, sind diesbezüglich eine praktische Anlaufstelle, denn sie bieten speziell für den Ballsport hochwertiges Equipment, Funktionskleidung und natürlich auch Schuhe an. Im Fachhandel gibt es zusätzlich die qualifizierte Beratung.

Vor der Wahl der Sportbekleidung ist es wichtig, vorher abzuklären, wie der Untergrund für Spiele und Training geschaffen ist, denn dementsprechend müssen Hallenschuhe und/oder eben Stollenschuhe angeschafft werden. Die Stollen dürfen auf Rasenplätzen dabei durchaus länger sein als auf Schotterplätzen, denn auf Letzterem müssen die Stollen nicht so tief in das Erdreich eindringen, um für den nötigen Halt zu sorgen. Dazu noch die passenden Stutzen, Hosen, Oberteile, Schienbeinschoner und die komplette Schutzausrüstung für den Torwart.

Und schon kann es losgehen!



Bildherkunft: Walter Luger – Fotolia