Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Hamburger SV ins Trainingslager nach Dubai abgereist

Hamburg – Fußball-Bundesligist Hamburger SV ist in sein Wintertrainingslager nach Dubai abgereist.

Mit 25 Profis sowie den Nachwuchskräften Oliver Oschkenat, Jonas Behounek, Vasilije Janjicic und Fiete Arp startete die Boeing 777 der Fluggesellschaft Emirates nahezu pünktlich vom Helmut-Schmidt-Airport der Hansestadt in die Vereinigten Arabischen Emirate.

Der designierte HSV-Sportchef Jens Todt sei an seinem 47. Geburtstag aus Singapur kommend bereits vor Ort in Dubai, berichteten mehrere Medien übereinstimmend. Es wird erwartet, dass der erst kürzlich vom Karlsruher SC freigestellte Ex-Nationalspieler seinen Vertrag am 6. Januar unterschreiben wird. Beide Vereine sind längst handelseinig, der HSV und Todt hatten bis zuletzt noch Vertragsdetails geklärt.

Der Kader von HSV-Trainer Markus Gisdol hält sich bis zum 14. Januar in der Heimat des Hauptsponsors (Emirates) auf. Kapitän Gotoku Sakai & Co. werden im Nad Al Sheba Sports Complex trainieren und im Meydan Hotel logieren. Am 9. Januar (16.45 Uhr MEZ) tritt das Team beim Hamdan bin Rashid Al Maktoum Challenge Cup an. Auftaktgegner ist Al Nasr, dreimaliger Meister und Pokalsieger des Landes, bei dem Ex-HSV-Profi Jonathan Pitroipa aktiv ist. Ein zweites Testspiel ist geplant, Termin und Gegner sind noch offen. Der Punktspielstart erfolgt am 21. Januar (15.30 Uhr) beim VfL Wolfsburg.

Fotocredits: Uli Deck
(dpa)