Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Hamburger SV: Was läuft da mit Mark van Bommel?

Die Gerüchte um einen baldigen Abschied des Bayern-Kapitäns verdichten sich. Schon in der Winterpause könnte es zu einer Trennung kommen, denn am Ende der Saison wäre der niederländische Nationalspieler ablösefrei…

Die Saison 2008/2009 startete verheißungsvoll für den 31-jährigen Mittelfeldspieler: er wurde als erster ausländischer Spieler zum Kapitän des Rekordmeisters ernannt. Doch schon wenig später sollte die Ernüchterung folgen: nach Kritik an seiner Person wurde er kurzerhand auf die Bank gesetzt, um kurz darauf wieder in der Startelf zu stehen.

Zwar hat sich seine Form momentan wieder stabilisiert, was sich auch in den Noten der Fachmagazine erkennen lässt, doch die angestrebte Verpflichtung des Ukrainers Anatoly Tymoschuk würde den Konkurrenzkampf im Mittelfeld des Tabellen – Dritten noch mehr anheizen – und Unmut schüren.
Das viele Vereine, vor allem aus der Bundesliga, einen Spielertyp wie van Bommel suchen, ist offensichtlich. Vor allem aber der Hamburger Sportverein ist durch den Wechsel von Rafael van der Vaart zu Real Madrid noch immer auf der Suche nach einem Top-Mittelfeldspieler.

Das Umfeld in Hamburg wäre für den Schwiegersohn des Bondscoaches, Bert van Marwijk, jedenfalls optimal: mit Joris Mathijsen, Romeo Castelen und Nigel de Jong stehen gleich drei niederländische Spieler in den Diensten der „Rothosen“. Und auch Trainer Martin Jol würde die Eingewöhnung sicherlich erleichtern. Dieser sagte in einem Interview mit der „Welt“ jedoch: „Im Sommer ist Mark ablösefrei“.
Doch dann könnte es schon zu spät sein, schließlich sind auch der FC Schalke 04 und PSV Eindhoven an den Diensten des Spielers interessiert.