Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Hertha verspricht gegen Schalke «volles Risiko»

Berlin – Nach dem besten Saisonstart in der Club-Historie will Hertha BSC gegen den Erzrivalen Schalke 04 mit «vollem Risiko auf Sieg spielen». Das versprach der Berliner Coach Pal Dardai vor dem besonderen Aufeinandertreffen mit den Königsblauen am Sonntag (17.30 Uhr) im Olympiastadion.

«Wir wissen: Neun Punkte Abstand auf Schalke wären sehr viel», sagte der Cheftrainer des Berliner Fußball-Bundesligisten. «Mit sechs Punkten können wir mehr riskieren. Schalke muss gewinnen.» Das Team von Trainer Markus Weinzierl steht vor dem 3. Spieltag bei null Zählern – Platz 17.

Auf Innenverteidiger John Anthony Brooks (Muskelprobleme) muss Dardai wohl verzichten. «Es wird sehr eng. Ich sehe keine große Chance», erklärte der Coach am Freitag. Der US-amerikanische Nationalspieler will es im Abschlusstraining am Samstag aber versuchen, berichtete der Trainer. Per Skjelbred hatte beim internen Testspiel gegen die eigenen Amateure (3:0) nach seiner Oberschenkelverletzung zwar wieder auf dem Platz gestanden. Noch aber sieht Dardai den Norweger nicht bei hundert Prozent.

Eventuell wird Spielmacher Vladimir Darida ins defensive Mittelfeld rücken. Dann könnte Salomon Kalou als Spielmacher auflaufen. Ersatztorwart Nils Körber hat sich im Training eine Knieverletzung zugezogen. «Es kann böse sein», sagte Dardai.

Fotocredits: Matthias Balk
(dpa)