Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Holt Magath Antonio Di Natale zum VfL Wolfsburg?

Geht es nach dem Willen von Wolfsburgs Trainer Felix Magath, könnte Antonio Di Natale der dritte Italiener sein, der den VfL Wolfsburg verstärken wird. Nach Christian Zaccardo und Andrea Barzagli könnte ein weiterer Nationalspieler der „Squadra Azzurra“ das Trikot der Wölfe überziehen.

Schenkt man den Schlagzeilen der renommierten italienischen Zeitung „Corriere dello Sport“ Galuben, habe der 30jährige seinen Verein Udine Calcio bereits um die Zustimmung gebeten haben. Der 18malige Nationalspieler ist momentan vermutlich im Sturm der Italiener gesetzt und soll bei der anstehenden Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz neben dem Münchner Luca Toni für Wirbel sorgen.

Der Stern des Antonio Di Natale begann recht spät zu leuchten, obwohl er sowohl beim FC Empoli (158 Spiele/49 Tore) als auch bei Udine Calcio (127 Spiele/40 Tore) immer regelmäßig erfolgreich gewesen war. Obwohl er bereits 2002 zum Nationalspieler avancierte, konnte er sich in der „Squadra Azzurra“ nie so richtig durchsetzen. In diesem Jahr, unter Trainer Donadoni, scheint im endlich der internationale Durchbruch gelungen.

Bereits im Winter hatte Felix Magath bei den Italienern vorgefühlt, ob Antonio Di Natale zu haben wäre. Damals scheiterte der Transfer noch, allerdings wollen die Verantwortlichen noch die EM abwarten, weil sich sein Marktwert bei einer guten EM noch erheblich erhöhen könnte. Mal sehen, ob Felix Magath diesmal seinen Wunschstürmer erhält.

One Comment

  1. mbadowski

    8. Juni 2008 at 11:52

    Alles zum Thema Polen in EM’08!