Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

HSV-Ersatzkandidat Todt: Weder Treffen noch Gespräch

Hamburg – Der als Ersatz-Sportdirektor beim krisengeschüttelten Hamburger SV gehandelte Jens Todt hat noch nicht mit den Hanseaten verhandelt.

«Es gab weder ein Treffen noch ein Vertragsgespräch mit dem HSV», sagte der 46-Jährige zu SPORT1. Der Fußball-Europameister von 1996 steht momentan beim Zweitligisten Karlsruher SC als Sportchef unter Vertrag. «Ich will meinen Vertrag beim KSC erfüllen», sagte er.

Todt, der beim HSV schon einmal als Chef der Nachwuchsabteilung tätig war, wir als Kandidat gehandelt, falls eine Einigung mit dem VfL Bochum nicht zustande kommt und HSV-Wunschkandidat Christian Hochstätter keine Freigabe erhält.

Zweitligist Bochum fordert als Ablöse für den 53-jährigen Hochstätter offenbar eine deutlich höhere Ablöse als angenommen. Hamburgs Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer sagte der «Bild»: «An eine Größenordnung, die Bochum sich vorstellt, ist nicht zu denken.» Weil Bochums Sportvorstand keine Ausstiegsklausel in seinem bis 2020 laufenden Vertrag hat, könnte die Verpflichtung für die Hamburger zu teuer werden.

Fotocredits: Uli Deck
(dpa)