Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Ismaël bleibt «definitiv» bis zur Winterpause Coach

Wolfsburg (dpa) – Nach der Ablösung von Sportchef Klaus Allofs muss sich Trainer Valérien Ismaël kurzfristig keine Sorgen um seinen Job beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg machen.

Ismaël soll den Tabellen-15. auf jeden Fall in den bis zur Winterpause noch ausstehenden Partien gegen Eintracht Frankfurt und bei Borussia Mönchengladbach betreuen. «Das wird definitiv so sein», sagte VfL-Clubchef Wolfgang Hotze der Deutschen Presse-Agentur.

Ismaël holte als Nachfolger des ebenfalls bereits beurlaubten Dieter Hecking bislang nur vier Punkte aus sieben Spielen. Medienberichten zufolge hatte sich der VfL daher zuletzt bereits wieder nach Trainer-Alternativen umgesehen. Zunächst hatte sich der Volkswagen-Club am Montag aber von Allofs getrennt.

Mit der Suche nach einem Nachfolger des 60-Jährigen will sich der VfL nun Zeit lassen. «Es sucht keiner im Moment», sagte Hotze, der zunächst die Aufgaben von seinem bisherigen Geschäftsführer-Kollegen Allofs übernommen hat: «Unser dringlichsten Problem ist, die sportliche Situation zu verbessern.»

Fotocredits: Sven Hoppe