Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Jürgen Klopp tritt Nachfolge von Doll an

Borussia Dortmund präsentiert am heutigen Freitag den Trainer für die neue Saison.
Jürgen Klopp soll einen zwei Jahres Vertrag mit Option auf drei Jahre erhalten haben und im Jahr etwa 1,5 Mio € verdienen. Damit ändet eine 18-jährige Ära, in der „Kloppi“ als Spieler und Trainer beim 1. FC Mainz arbeitete. Als Trainer konnte er den Verein zwischenzeitlich von der zweiten Liga in die erste führen, nachdem der Verein in der Saison 2006/07 wieder abgestiegen war und dieses Jahr knapp den Aufstieg verpasste, kündigte er an, den auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Er wurde schon sehr früh mit dem BVB in Verbindung gebracht, was nicht zuletzt in der Wutrede Dolls endete.
Heute wurden aus den Spekulationen Gewissheit und viele sind gespannt, ob das System Klopp auch bei einem anderen Verein funktioniert. Bei Mainz hatte er alle Freiheiten und einen Verein, der nicht bekannt dafür war, Trainer zu „verheizen“. Von Dortmund kann man das nicht gerade sagen. Seine Fussballkenntnisse sind allerdings unbestritten und es ist beiden zu gönnen, eine erfolgreiche Partnerschaft einzugehen.