Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Klose zu den Bayern

Der erwartete Wechsel von Miroslav Klose zu den Bayern ist nun perfekt. Bereits Morgen soll Klose in der Säbener Strasse den Vertrag unterschreiben und Freitag beim Trainingsauftakt dabei sein. Klose, der noch einen Vertrag bei Werder Bremen hat, erhält einen Vierjahresvertrag bei den Bayern.

Über die Ablösesumme kann nur spekuliert werden, es wird aber vermutet, dass Bremen 12 Mio. € von den Bayern erhalten hat. „Es handelt sich dabei für beide Seiten um eine faire Lösung“, wird Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zitiert. Gegenstand der Verhandlungen war sogar ein Tauschgeschäft mit Roy Makaay. „Wir haben uns mit Bayern über Makaay unterhalten“, sagte Werders Sportdirektor Klaus Allofs. „Aber der Spieler hat klar gemacht, dass er nur nach Holland oder Spanien gehen würde, wenn er die Bayern verlässt.“ Bei entsprechendem Erfolg der Bayern kann die Ablöse für Klose noch auf 15 Mio. € aufgestockt werden (wie auch immer). Klose wechselte 2004 von Kaiseslautern an die Weser. Nach anfänglichen Schwierigkeiten schoss er dennoch 53 Tore in drei Jahren und ist somit neben Rudi Völler der erfogreichste Stürmer der Bremer.

Mal sehen wie sich Klose in München zurechtfinden wird und wie er sich durchsetzten kann, denn er gilt ja nicht zu unrecht als sehr sensibel. Und in Bayern sind schließlich schon ganz andere Spieler nicht wirklich glücklich geworden. Herzog und Frings sind allein schon zwei Spieler aus Bremen, die den Wechsel zu den Bayern im Nachhinein sicherlich bereuen dürften.

Mit Klose dürfte Uli Hoeneß seine Wunschmannschaft endlich zusammengekauft haben. Er wird sicherlich mit Luca Toni den Sturm stellen, während Lukas Podolski und Schlaudraff nur auf ihre Einwechslungen als Joker hoffen können. Makaay wird wahrscheinlich noch in diesem Sommer die Bayern verlassen. Schade eigentlich wieder ein super Spieler, der die Bundesliga verläßt. Er hätte super bei den Bremern oder in Hamburg reingepasst. Bremen muss sich jetzt aber beeilen, um einen gleichwertigen Ersatz für Klose zu verpflichten, denn ohne würde es düster aussehen.