Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Kyrgiakos wechselt zu Sevilla?

Sotirios Kyrgiakos gilt als Wandervogel in der Fußballwelt. Der rustikale Verteidiger, der vor Wochen Schlagzeilen machte, weil er Bremens Diego provozierte und dieser sich zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ, hat der Frankfurter Eintracht in den vergangenen zwei Jahren in der Abwehr die nötige Stabilität verliehen, so dass die Eintracht zeitweise sogar auf einen UEFA-Cup Platz schielen konnte.

Mit der Verletzung des 1,93 Meter großen Griechen, der für seine Nationalmannschaft 18 Länderspiele absolvierte und auch bei der EM 2008 dabei ist, verlor auch Frankfurt in den vergangenen drei Spielen. Für Trainer Friedhelm Funkel wäre es ein Segen, wenn sein Abwehrchef seinen im Sommer endenden Vertrag verlängern würde, jedoch zögerte  Kyrgiakos. Nun soll er ein lukratives Angebot aus Sevilla erhalten haben, dem er vermutlich zustimmen wird. Für die Eintracht wäre der Verlust kaum zu kompensieren, auch wenn gerade Ochs und Russ einen gewaltigen Schritt nach vorn gemacht haben.

Kyrgiakos spielte bisher jeweils zwei Jahre für Panathinaikos Athen und die Glasgow Rangers. Mit beiden Mannschaften wurde der Grieche Meister und wenn er seinen Zwei-Jahres-Zyklen treu bleibt, wird er den Schritt nach Sevilla machen.
Die Frankfurter können sich vermutlich schon nach passenden Alternativen umschauen.