Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Lahm spricht über falsche Real-Taktik 2014

München (dpa) – Nach Ansicht von Bayern-Kapitän Philipp Lahm hat der frühere Trainer Pep Guardiola aus einer seiner bittersten Pleiten eine Lehre gezogen.

Nachdem Guardiola einige Münchner Profis vor dem mit 0:4 verlorenen Halbfinal-Rückspiel im April 2014 gegen Real Madrid um ihre Taktik gefragt und diese umgesetzt hatte, werde Guardiola das «wohl nie mehr so machen», sagte Lahm im Interview der Wochenzeitung «Die Zeit». Guardiola selbst hatte damals erklärt, dass die Niederlage «ein Riesenfehler des Trainers» gewesen sei. Er habe sich «bei der Taktik vertan».

Laut Lahm hatte der katalanische Starcoach «sechs Spieler von uns zu sich geholt vor dem Spiel und hat gefragt, wie wir agieren wollen», sagte der 33-Jährige. Die Mannschaft sei anderer Auffassung als der Trainer gewesen. «Zu diesem Zeitpunkt war Pep Guardiola der Meinung, die Spieler müssen sich wohlfühlen, also hat er entschieden, wir spielen so, wie die Mannschaft es wollte», schilderte Lahm. «Danach wurde es so ausgelegt, als funktioniere sein System nicht. Aber eigentlich war es gar nicht sein System.»

Anders als Lahm mochte sich Thomas Müller mit dem Aus von damals nicht mehr beschäftigen. «Das ist Schnee von gestern da brauchen wir keine Geschichten aufwärmen, die mit dem aktuellen Tagesgeschäft nichts zu tun haben», sagte der 27-Jährige.

Fotocredits: Tobias Hase

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.