Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Landon Donovan wird FC Bayern wieder verlassen – zwei Talente im Anmarsch

Der FC Bayern wird es in Sachen Landon Donovan beim Ausleihgeschäft belassen. Zwar hat sich Jürgen Klinsmann für einen Verbleib des Stürmers stark gemacht, doch bei den Vereinsbossen stößt er auf taube Ohren. Zudem scheint die geforderte Ablösesumme von Los Angeles Galaxy fast schon grotesk.

Wie die „Bild“ berichtet, sollen die Kalifornier für den US-Nationalspieler, der noch bis Mitte März ausgeliehen ist, satte acht Millionen Euro verlangen. Da werden wohl auch die gut betuchten Bayern dankend ablehnen. Zudem will man laut Karl-Heinz Rummenigge in Zukunft auf jüngere Spieler setzen.

„Donovan ist ein interessanter Spieler. Aber wenn man einen Klose, einen Toni und einen Olic schon unter Vertrag hat, dann sind wir der Meinung, dass der vierte Spieler eher ein junger Spieler mit Perspektive sein sollte“, sagte der FCB-Vorstandschef in der „tz„.

Junger Spieler mit Perspektive. Attribute die mit dem 23-jährigen Lukas Podolski in Verbindung gebracht werden können. Aber der wurde für zehn Millionen Euro an den 1. FC Köln verscherbelt.

Nun ja, immerhin hat der FC Bayern mit Thomas Müller und Holger Badstuber zwei viel versprechende Talente mit Profiverträgen ausgestattet. Die beiden 19-Jährigen wurden bis Sommer 2011 gebunden und werden ab der nächsten Saison dauerhaft zum Profikader stoßen.

Müller ist mit acht Toren der erfolgreichste Stürmer der Amateurmannschaft und dürfte der von Rummenigge angesprochene Perspektivspieler sein. Badstuber ist im defensiven Mittelfeld zuhause, wird aber in der Rückrunde beim FCB II als Innenverteidiger fungieren.