Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Leon Andreasen von drei Bundesligamannschaften heiß umworben

Der Ex-Bremer steht derzeit bei einigen Bundesligateams ganz oben auf der Wunschliste. Nach Spekulationen, Jürgen Klopp würde den Dänen wieder in die Bundesliga holen, melden nun auch der 1. FC Köln und Hannover 96 Interesse am Abwehrspieler.

Leon Andreasen, der bisher in 47 Erstligaspielen für den FSV Mainz 05 und Werder Bremen zum Einsatz kam, muss sich beim FC Fulham mit der Reservistenrolle zufrieden geben und kam in der aktuellen Saison bisher nur auf sechs Kurzeinsätze.

In Köln wäre man wohl erst zum Saisonende bereit, mit Andreasen und dem Premier League Club in Verbindung zu setzen. Eine sofortige Verpflichtung ist zwar nicht vollkommen auszuschließen, zum Sportmagazin Kicker sagte Manager Michael Meier allerdings: „Er spielt jetzt keine Rolle.“

Bei Hannover 96 sucht das Management nach den Ausfällen von Vinicius und Valèrien Ismael einen Defensivspieler, der noch zum Rückrundenstart zur Mannschaft stoßen kann. Derzeit würden die Möglichkeiten geprüft werden, so Trainer Hecking.
Bei den Niedersachsen scheint also alles von der Ablösesumme abhängig zu sein, die trotz der Reservistenrolle des Dänen beim englischen Erstligisten stolze zwei Millionen Euro betragen soll.

Und Borussia Dortmund? Trainer Jürgen Klopp kennt den 25-Jährigen aus gemeinsamen Mainzer Tagen, die Chemie stimmte.

Die heißen Tage der Transferperiode haben begonnen…