Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Leverkusen-Leihspieler Papadopoulos «Impulsgeber» für HSV

Hamburg – Kyriakos Papadopoulos suchte sich nicht ohne Grund die 9 als Trikotnummer aus. In seinen Jugendjahren habe er als Stürmer gespielt, erzählte der ausgeliehene Grieche kürzlich bei seiner Vorstellung in Hamburg.

Den Beweis trat der 24-Jährige mit seinem Kopfballtreffer (76. Minute) zum 1:0 (0:0) gegen seinen Haupt-Arbeitgeber Bayer Leverkusen an. «Er hat das Tor machen wollen und die anderen mit seiner Art mitgezogen. Er ist ein wichtiger Impulsgeber», lobte HSV-Trainer Markus Gisdol.

Je besser er in Hamburg spielt, umso interessanter wird er wieder. «Das ist eine große Qualität von Papa, das wissen wir. Er ist gut in der Luft», sagte Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler. «Papa ist mir schon vorher als positiv bekloppt aufgefallen», meinte Keeper René Adler. «Für uns ist das super, für Leverkusen bitter.»

Zeit zum Eingewöhnen bekam der über Leipzig von Bayer ausgeliehene Innenverteidiger nicht. In Wolfsburg wurde er ins kalte Wasser geworfen – nun ist der 85-Kilo-Koloss nicht mehr wegzudenken. «Er hat einen Kaltstart hingelegt», meinte Gisdol, der sich gern noch mehr Fußballer mit dieser Mentalität wünscht. «Das war ein Sieg des Willens. Jeder einzelne hat richtig gekämpft und alles gegeben», meinte Papadopoulos, «die Jungs sind eine richtig geile Truppe».

Fotocredits: Daniel Reinhardt
(dpa)