Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Lincoln zum VfL Wolfsburg?

Wenn es nach dem Willen von Trainer Felix Magath geht, würde der VfL Wolfsburg schon in diesem Jahr das große Ziel Europapokal anvisieren, allerdings scheiterten die Wölfe in den entscheidenden Spielen an dem Mangel an Führungspersönlichkeiten. Der von Magath auserkorene Kapitän Marcelinho scheint dieser Aufgabenstellung nicht mehr gerecht zu werden, weshalb sich der Manager nach möglichen Alternativen umschaut.

Dieses Vakuum soll womöglich der Brasilianer Lincoln schließen, der für knapp fünf Millionen Euro im Sommer zu haben wäre. Dieser hatte beim wichtigen Derby von seinem Klub Galatasaray Istanbul gegen Lokalrivalen Fenerbahce nur auf der Bank gesessen und musste das Spiel als Ersatzspieler von der Seitenlinie betrachten. Erst vor dieser Saison war der 29jährige Spielmacher von Schalke 04 nach Istanbul gewechselt und hatte dort eine bedeutende Lücke hinterlassen, die Schalke aus den eigenen Reihen nicht füllen konnte. In Wolfsburg wäre Lincoln willkommen, hatte er doch in Gelsenkirchen bereits seine Führungsstärke bewiesen.

Nun kehrt Lincoln früher als erwartet in die Bundesliga zurück. Sollte der Transfer zustande kommen, müsste sich der ebenfalls in der Türkei gescheiterte Marcelinho nach einer Alternative Ausschau halten. Angesichts seiner 32 Jahre und der schwankenden Leistungen sicherlich kein leichtes Unterfangen.