Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Löw zu ter Stegen: «Marc hat sich immer wieder gesteigert»

Sotschi – Joachim Löw hat die Entscheidung für Torwart Marc-André ter Stegen als Nummer 1 beim Confed Cup auch mit dessen Erfahrungsvorsprung bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft begründet.

Der Bundestrainer betonte zudem die positive Entwicklung des 25-Jährigen vom FC Barcelona nach einem schwierigen Beginn im DFB-Team. «Der Marc hat sich immer wieder gesteigert. Er spielt beim FC Barcelona. Er hat eine unglaublich gute Spielauslösung», lobte Löw in Sotschi vor dem Halbfinale gegen Mexiko.

«Auf der Torhüterposition ist es auch für einen Torhüter mal wichtig, dass er im Turnier mal zwei oder drei Spiele am Stück macht», sagte Löw. «Denn Torhüter ist schon eine besondere Position. Der Marc ist auch schon ein bisschen länger bei uns als der Bernd (Leno) oder Kevin (Trapp).» Deutschlands Stammtorwart Manuel Neuer fehlt bei dem Testturnier ein Jahr vor der Weltmeisterschaft in Russland.

Löw äußerte sich aber auch positiv über ter Stegens Konkurrenten Leno und Trapp. «Die anderen beiden Torhüter haben auch echt eine große Klasse. Auch wenn der Bernd mal einen Fehler gemacht hat, ist er ein sehr guter Torhüter. Kevin Trapp ist sensationell gut im Training. Bei Paris St. Germain spielt er gut. Er hat auch viel dazu gelernt», sagte der Bundestrainer.

Der 26-jährige Trapp hatte beim 1:1 im Testspiel in Kopenhagen gegen Dänemark sein Länderspieldebüt gefeiert. Beim Confed Cup kam er noch nicht zum Einsatz. Leno hatte in Russland beim 3:2 im Auftaktspiel gegen Australien im deutschen Tor gestanden, machte aber bei beiden Gegentoren eine schlechte Figur. «Diese drei Torhüter, die hier sind, haben schon ein hohes Niveau», lautete Löws Gesamturteil.

Fotocredits: Christian Charisius
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.