Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Luca Toni wechselt offenbar zum FC Valencia

Luca Toni wird den FC Bayern wohl noch in der Winterpause verlassen. Liebäugelte der Italiener zuletzt immer noch mit einer Rückkehr in seine Heimat, scheint nun ein Wechsel zum FC Valencia unmittelbar bevorzustehenden. Doch Toni will sich noch eine Hintertür offen lassen.

Das angespannte Verhältnis zwischen Luca Toni und Bayern-Trainer Louis van Gaal gipfelte in einer Suspendierung des Torjägers. Der Italiener hatte in den letzten Wochen immer wieder öffentlich seinen Frust von der Seele geredet („Unser Verhältnis ist so gut wie am Ende“) um so seinen Abgang zu provozieren. Und jetzt scheint alles ganz schnell zu gehen.

Nur Unterschrift fehlt
Medienberichte zufolge, ist sich Toni mit dem FC Valencia über einen Wechsel im Januar einig. Unter dem Vertrag fehle nur noch die Unterschrift, heißt es auf „tuttomercato“. Toni soll einen Vertrag bis 2012 erhalten, der insgesamt mit 6 Millionen Euro dotiert ist. Valencia muss sich jetzt nur noch mit dem FC Bayern über die Ablösesumme einig werden.

Um den Deal zu stemmen, müssen die hoch verschuldeten Spanier jedoch Geld beschaffen. Das soll durch einen Verkauf von Stürmerstar David Villa realisiert werden, der seinerseits schon länger mit einem Wechsel in die Premier League liegäugelt. Satte 40 Millionen Euro würde Villa in die klamme Kasse spülen.

Fliegt van Gaal will Toni bleiben
Perfekt ist der Wechsel aber noch nicht. Denn Toni ist sich auch des wackelnden Trainerstuhls von van Gaal bewusst. Sollte sich Bayern noch in naher Zukunft vom Niederländer trennen, will Toni in München bleiben. Doch FCB-Manager Uli Hoeneß hatte van Gaal erst jüngst den Rücken gestärkt und eine Entlassung vor der Winterpause kategorisch ausgeschlossen.

Gut möglich also, dass wir Toni nie wieder im Bayern-Dress spielen sehen werden. Eigentlich ein unrühmlicher Abgang des Torjägers, der aber mit seinem wenig professionellen Verhalten ordentlich dazu beigetragen hat.

2 Comments

  1. risery

    25. November 2009 at 19:00

    dann sind doch endlich mal gute nachrichten aus münchen. toni brauchen wir eh nicht mehr. und sein jahresgehalt von 10 mios können wir uns so auch gleich einsparen.

    tschüss luca und danke für zwei gute jahre. doch was du zuletzt abgezogen hast, war absolut kindisch.

    mit den bayern wird es jetzt wieder bergauf gehen…yahooo

  2. Pingback: AS Rom an Kevin Kuranyi interessiert | Fussballboom