Home / Bayern München / Manuel Neuer: Das sind die Regeln der Bayern-Ultras für den Torwart

Manuel Neuer: Das sind die Regeln der Bayern-Ultras für den Torwart

Autor: Robert

Die Bayern-Ultras haben dem ungeliebten Neuzugang vom FC Schalke 04 fünf Verhaltensweisen diktiert. Hält sich der Torwart daran, werden die insgesamt fünf Ultra-Gruppierungen von weiteren Protesten gegen Neuer absehen. Doch wie sehen die Regeln für Manuel Neuer?

Manuel Neuer. Foto: Wikipedia/Steindy

Die “Sport Bild” hat die dreisten Richtlinien veröffentlicht, die in folgender Übersicht zu sehen sind:

  • Neuer darf nie mit dem Megafon die Fangesänge vorgeben
  • Neuer darf sich nicht vor die Mannschaft knien und das „Humba“-Lied intonieren
  • Es ist Neuer untersagt, sich dem Zaun der Südkurve auch nur zu nähern
  • Neuer darf sein Trikot nicht in die Kurve werfen
  • Neuer darf das Bayern-Wappen nicht küssen

Keine Unterstützung für Manuel Neuer

Diese Verhaltensregeln wurden in Gesprächen mit Manuel Neuer und Vertretern der Ultras-Szene abgesprochen und angeblich will sich der 25-Jährige an diese peinlichen Vorschriften halten. “Manuel hat unsere Vorschläge abgesegnet, er wird sich in Zukunft sicherlich daran halten. Die Stimmung des Gesprächs war sehr positiv und wir werden keine weiteren Proteste gegen Neuer starten. Allerdings werden wir ihn auch niemals so unterstützen wie früher einen Oliver Kahn oder Willy Sagnol“, erklärte einer der Bayern Ultras im Gespräch mit „spiegel.de“.

Lahm will Verhaltensregeln ignorieren

Philipp Lahm, Kapitän des FC Bayern München, sieht das anders. “Manuel ist Teil der Mannschaft. Wenn wir alle in die Kurve gehen und feiern, dann wird er mitgehen. Wir werden alles als Mannschaft zusammen machen”, ist in der “ZEIT” zu lesen.

Bleibt zu hoffen, dass sich Manuel Neuer wirklich nicht von ein paar Ignoranten vorschreiben lässt, was er zu tun hat und was nicht.

verwandte Beiträge

Deine Meinung:

  Name [*]

  Email [*]

  Website

Kommentar schreiben: