Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Marcel Ndjeng bald ein Hamburger?

Unter Hans Meyer wird es für Marcel Ndjeng keinen Platz mehr in der Mannschaft des Tabellenletzten geben. Doch für den 26-Jährigen bietet sich momentan bereits ein Platz im Team des Hamburger Sportvereins an – dafür muss der deutsch – kamerunische Mittelfeldspieler allerdings im Probetraining überzeugen.

Am heutigen Mittwoch reiste der in Bonn geborene Spieler zusammen mit Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer und Kapitän David Jarolim ins spanische Trainingslager. In La Manga soll der Spieler bis zum Sonntag mit der Mannschaft trainieren.

Bei Borussia Mönchengladbach war Ndjeng zur Winterpause aussortiert worden, weil er mit seiner spielerischen Leistung nicht überzeugen konnte. Das gab Trainer Hans Meyer sogar vor Reportern nach dem Spiel gegen Cottbus zu. Auf die Frage, ob der Einsatz von Ndjeng ein Fehler war, sagte der Trainer: „Die Entscheidung war falsch. Das gebe ich ehrlicherweise zu.“ (torfabrik.de)

Dagegen wäre eine mögliche Verpflichtung des Spielers beim HSV ein richtiger Karrieresprung für den Nationalspieler: statt Abstiegskampf hieß es für ihn in der Rückrunde dann Meisterschaft und UEFA – Cup.

Im heutigen Testspiel gegen den Herbstmeister, TSG 1899 Hoffenheim, kam Ndjeng bereits 30 Minuten zum Einsatz. Die Hanseaten gewann das Spiel durch Tore von Collin Benjamin (26. Minute) und Paolo Guerrero (82. Minute).

Mit an Bord war auch Nigel de Jong, der zuletzt drei Monate aufgrund eines Innenbandanrisses fehlte. Er stand der Mannschaft immerhin in den letzten 20 Minuten wieder zur Verfügung.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.