Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Mit Hund und Frau: Heynckes genießt Leben als Rentner

München – Nach seinem Abschied als Trainer des FC Bayern München genießt Jupp Heynckes sein Leben als Rentner.

«Es ist ein Luxus, wenn ich morgens meine Tiere versorgt habe, mit meinem Hund spazieren gegangen bin, dusche, schwimme und dann mit meiner Frau am Frühstückstisch sitze oder auf der Terrasse sitze, wo ich dann keinen Zeitdruck habe», schwärmte Heynckes in München. Er könne dann in Ruhe Zeitung lesen oder abends mit seinem geliebten Hund Cando an seiner Seite auf der Terrasse die «Seele baumeln lassen. Das ist Luxus: Zeit zur Verfügung haben.»

62 Tage nach dem verlorenen DFB-Pokalendspiel in Berlin gegen Eintracht Frankfurt wurde zu Ehren des 73-Jährigen eine Sonderausstellung mit dem Titel «Jupp Heynckes – Spieler, Trainer, Mensch» eröffnet. In der Erlebniswelt der Allianz Arena sind Exponate aus dem Leben des langjährigen Bayern-Trainers zu sehen.

Heynckes war insgesamt viermal Coach des deutschen Fußball-Rekordmeisters und hat im Sommer das Amt an den früheren Frankfurter Niko Kovac übergeben. «Für mich persönlich ist es eine ganz große Ehre hier zu stehen und auch einen besonderen Platz zu finden», sagte der Triple-Trainer von 2013, der seine Freizeit wieder in Schwalmtal am Niederrhein genießt.

In Anwesenheit von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Vereinspräsident Uli Hoeneß oder auch Aufsichtsrat Martin Winterkorn bekam Heynckes einen roten Bayern-Janker und ein Fotoalbum überreicht. «Ich möchte mich sehr herzlich bei dir und deiner Tochter Kerstin, deiner Frau Iris und deinem Hund Cando bedanken, der ja auf dich verzichten musste», sagte Rummenigge.

Fotocredits: Andreas Gebert
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.